Forschungsarbeit: Die SOKA-BAU Eine Sozialkasse der Bauwirtschaft im Spannungsfeld von Recht und Politik

Die SOKA-BAU
Eine Sozialkasse der Bauwirtschaft im Spannungsfeld von Recht und Politik

Studien zur Rechtswissenschaft, Band 414

Hamburg 2018, 152 Seiten
ISBN 978-3-339-10256-0 (Print), ISBN 978-3-339-10257-7 (eBook)

Rezensionen

[...] Peter Meides gelingt es, die beiden zentralen Risiken und Probleme, denen sich die SOKA-BAU gegenübersieht, auf über 152 Seiten kompakt und anschaulich darzustellen. [...] Darüber hinaus schafft er es, den Leserinnen und Lesern den komplexen Themenkreis der Ökonomie und Soziologie der Bauwirtschaft in leicht verständlicher Sprache näher zu bringen. Durch die Auseinandersetzung mit einem Themenkreis, der sich an der Schnittstelle von Recht und Politik befindet, richtet sich Peter Meides Werk an eine vielfältige Zielgruppe von Verantwortlichen der Baubranche über Politiker bis zu Studierenden des Arbeitsrechts und der Sozialwissenschaften und bietet diesen eine einmalige zuverlässige Arbeitshilfe zum Bereich der SOKA-BAU.

Jürgen R. Müller, in:
Die steuerliche Betriebsprüfung, StBp 02.19

Das vorliegende Werk behandelt viele Abgrenzungsprobleme von Bauhauptgewerbe, Ausbaugewerbe und sonstigen baunahen Betrieben in der gerichtlichen Praxis, die Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts zur Allgemeinverbindlichkeit der Sozialkassentarifverträge der SOKA-BAU sowie die neueste Gesetzgebung mit dem Sozialkassenverfahrenssicherungsgesetz. Auf dieser Basis werden beitragsrechtliche Fragen erörtert. In Sachen SOKA-BAU ist es zudem ein handliches Nachschlagewerk.

Betriebliche Altersversorgung, BetrAV 03/2019

Allgemeinverbindlicherklärung, Baubegriff, Baugewerbe, Bauhandwerk, Bauwirtschaft, Politik, Recht, SOKA-Bau, SokaSiG, Sozialkasse, Sozialkassenverfahren, Sozialpolitik, Tarifpolitik, Tarifrecht, Tarifvertrag, ULAK

Zum Inhalt

„Die SOKA-Bau ist die erste Monografie zu den Sozialkassen des Baugewerbes. Sie richtet sich an alle Entscheidungsträger der baulichen Industrie und Handwerksbetriebe, die sich mit der Frage beschäftigen, ob ihr Betrieb rückwirkend bis zu vier Jahre zur Beitragsnachzahlung an die SOKA-BAU verpflichtet werden kann.

Als Fachanwalt für Arbeitsrecht und Steuerrecht analysiert der Autor, Herr Dr. Peter Meides, eingehend Abgrenzungsprobleme von Bauhauptgewerbe, Ausbaugewerbe und sonstigen baunahen Betrieben in der gerichtlichen Praxis, die Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts zur Allgemeinverbindlichkeit der Sozialkassentarifverträge der SOKA BAU sowie die neuste Gesetzgebung mit dem Sozialkassenverfahrensicherungsgesetz und diskutiert mögliche Handlungsalternativen für alle Beteiligten.

Das Buch erörtert Chancen und Strategien im Gerichtsverfahren und ermöglicht ein grundlegendes Verständnis zur Einschätzung einer Beitragspflicht der betroffenen Betriebe. Dies ist nicht nur für Rechtsanwälte und Steuerberater interessant, sondern auch für Geschäftsführer, Architekten, Bauleiter und Betriebsräte.

Darüber hinaus bietet das Buch ein gutes Nachschlagewerk für alle sozialpolitisch und tariflich Interessierten aus Forschung, Lehre und Wirtschaft, die das System und die Zusammenhänge der Sozialkassen verstehen wollen. Dabei gelingt es dem Autor die sehr komplexe Thematik auf eine verständliche und anschauliche Art darzustellen, die es auch einem Laien ermöglicht, schnell Orientierung zu finden und als Sachkundiger mitzureden.

Ein hervorragendes Standard- und Nachschlagewerk, das auf keinem Schreibtisch fehlen sollte. Ich empfehle es in meinen Vorlesungen für die Studierenden im Fachbereich Bauwesen.“

Prof. Dr. iur Christian Zielke
Technische Hochschule Mittelhessen

Link des Autors

MEIDES Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

    

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben