: Die Internationalisierung produzentenorientierter Dienstleistungsunternehmen

Die Internationalisierung produzentenorientierter Dienstleistungsunternehmen

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 34

Hamburg , 270 Seiten

ISBN 978-3-925630-96-5 (Print)

Zum Inhalt

Eine umfassende Diskussion der Internationalisierung von Dienstleistungsunternehmen, in der Motive, Hindernisse und Markteintrittsstrategien auf der Basis eines präzisen Dienstleistungsbegriffs untersucht werden, lag bisher weder in der deutsch- noch in der fremdsprachigen Literatur vor. Die vorliegende Arbeit hat diese Lücke geschlossen.
Der Verfasser hat sich bei seiner Untersuchung auf solche Dienstleistungen beschränkt, die von Unternehmen nachgefragt werden; hierzu gehören Beratungs- und kaufmännische Leistungen, aber auch technische Dienstleistungen, Transport und Beherbergung.
Aufgrund der problematischen Quellenlage legt der Autor der Diskussion eine eigene, umfangreiche Erhebung zugrunde. Hierzu hat er 75 international tätige Dienstleistungsunternehmen in neun Staaten schriftlich befragt. Mit dieser Befragung werden zum einen bisher nur vermutete Zusammenhänge untermauert, zum anderen aber auch neue Perspektiven eröffnet.
Die Erörterung der Internationalisierungsmotive zeigt, dass ein „Going international“ bestehender Kunden zwar ein herausragendes Moment darstellt, andere Motive aber ebenfalls eine hohe Bedeutung haben. Darüber hinaus werden in diesem wie auch in den folgenden Kapiteln Besonderheiten nach Unternehmensgröße und Branchenzugehörigkeit herausgestellt.
Bei der Diskussion der Internationalisierungshindernisse wird deutlich, dass der Faktor Personal die unmittelbarste Beschränkung bei der grenzüberschreitenden Tätigkeit von Dienstleistungsanbietern darstellt. Die Bedeutung anderer Hindernisse differiert z.T. nach Größe und Tätigkeitsschwerpunkt der Unternehmen erheblich. Das gilt besonders für staatlich verursachte Hindernisse, die bei nicht-kaufmännisch orientierten Unternehmen eine herausragende Rolle spielen. Diese Art von Beschränkungen wird, auch vor dem Hintergrund der jüngsten GATT-Verhandlungen, in der vorliegenden Arbeit intensiv diskutiert.
Bei der Analyse der Marktbearbeitungsformen schließlich arbeitet der Verfasser Wesen und Stellenwert von Dienstleistungsexporten, Direktinvestitionen und vertraglichen Kooperationen heraus, wobei deutlich wird, dass Exporte auch im Dienstleistungssektor die größte Bedeutung haben.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲