Doktorarbeit: A Corpus-Based Approach to English as a Foreign Language at Primary School Level

A Corpus-Based Approach to English as a Foreign Language at Primary School Level

Collocations for Early Beginners

LINGUA – Fremdsprachenunterricht in Forschung und Praxis, Band 41

Hamburg 2018, 404 Seiten
ISBN 978-3-8300-9935-2 (Print & eBook)

authentic language use, Authentischer Sprachgebrauch, childrens language, collocations, corpus linguistics, Englischunterricht, English, Fachdidaktik, Foreign Language, Grundschule, Kindersprache, Kollokationen, Korpuslinguistik, Muttersprachler, Phraseologie, phraseology, Primary School, vocabulary, Wortschatz

Zum Inhalt

deutsch | english

In der englischen Sprachwissenschaft wie in der Fachdidaktik Englisch ist die Bedeutung von Kollokationen und anderen phraseologischen Einheiten sowohl für den Muttersprachler als auch für den Sprachenlerner seit langem anerkannt. Natürlich vorkommende Sprache besteht zu einem überwiegenden Teil aus wiederkehrenden Phrasen, die sprachenspezifisch und damit schwierig für die Lerner sind. Erkenntnisse aus der kognitiven Psychologie und Psycholinguistik belegen, dass das Memorieren solcher chunks leichter fällt als das von isolierten lexikalischen Einheiten. Erleichterungen beim Lernen und die Tatsache, dass die Verwendung der richtigen Kollokation zu einem höheren Grad von nativeness und language competence in der Zielsprache beiträgt, sind starke Argumente, Lernern von Anfang an die richtigen chunks beizubringen.

Um eine solide Grundlage für ein lebenslanges Fremdsprachenlernen im Sinne des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen zu legen, ist ein möglichst frühzeitiger Beginn sinnvoll. Deshalb konzentriert sich die Studie ganz explizit auf junge Lerner in der Grundschule und überträgt Forschungsergebnisse aus korpuslinguistischen Analysen gleichaltriger britischer Kinder auf die englische Fachdidaktik. Die Basis für die vorliegende Analyse ist ein Kindersprachenkorpus, das speziell für die Entwicklung von Kinderwörterbüchern aus einer Vielzahl von Texten unterschiedlicher Genres zusammengestellt wurde. Die Version, auf der diese Studie basiert, enthält rund 107 Mio. Wörter, die zum überwiegenden Teil aus von Kindern geschriebenen Kurzgeschichten stammen. Dies macht es zu einem extrem wertvollen Fundus, um authentische Sprache von englischen Kindern zu analysieren.

Dieses Buch beschreibt exemplarisch, wie eine korpuslinguistische Analyse einzelner Nomen und Verben eine solide Basis für die Zusammenstellung eines Grundwortschatzes sein kann, der nicht wie die traditionellen Lehrwerke auf Listen mit Einzelwörtern und ihren deutschen Entsprechungen beruht, sondern auf Kollokationen und anderen häufigen multi-word units.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben