Dissertation: Das Leistungserbringungsrecht in der deutschen und südkoreanischen Pflegeversicherung

Das Leistungserbringungsrecht in der deutschen und südkoreanischen Pflegeversicherung

Studien zum Sozialrecht, Band 45

Hamburg 2016, 310 Seiten
ISBN 978-3-8300-8746-5 (Print & eBook)

Rezension

[…] Das Buch gehört zu den Standardwerken in Deutschland und Korea.

Klaus Dieter Deumeland, in:
Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht, NVwZ 6/2016

Leistungserbringer, Leistungserbringungsrecht, Pflegevergütung, Pflegeversicherung, Qualitätssicherung, Rechtswissenschaft, Sozialrecht, Südkorea

Zum Inhalt

Südkorea hat am 1. Juli 2008 das gesetzliche Pflegeversicherungsgesetz eingeführt. Im Rahmen dieser Untersuchung hat der Verfasser den Überblick bei Pflegeleistungserbringung der modernen deutschen Gesellschaft wie auch der modernen koreanischen Gesellschaft gegeben. Es wird versucht, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in beiden Ländern zu erfassen. Es geht hier um die Themen der „Zulassung der Pflege“, „Vergütung“ und „Qualitätssicherung“. Hier werden deren Regelungen des deutschen Pflegeversicherungsgesetzes auch verfassungsrechtlich überprüft.

Durch die Analyse der Gesetzestexte, Literatur etc. hat der Verfasser die Bedeutungen der Lösungen im jeweiligen Landesverhältnis ausgearbeitet. Anschließend hat er die Frage gestellt, ob und in welchem Umfang die deutschen Lösungen seinem Land helfen können. Es ist schwierig – nach der Meinung des Verfassers –, die südkoreanischen Gesetze auf internationaler Ebene zur Diskussion zu stellen. Mit Erstaunen kann festgestellt werden, dass es kaum deutschsprachige Literatur über das südkoreanische Pflegeversicherungsrecht gibt. Die vorliegende Untersuchung ist ein Versuch, diesem Informationsdefizit entgegenzuwirken. Eine vom Verfasser bearbeitete deutsche Übersetzung des südkoreanischen Pflegeversicherungsgesetzes wurde im Anhang beigefügt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben