Dissertation: Die Hohe Schule der Kriegskunst bei Geschäfts­verhandlungen

Die Hohe Schule der Kriegskunst bei Geschäfts­verhandlungen

Kommentierte Übersetzung eines an Chinesen gerichteten Ratgebers des Verhandlungs­forschers Liu Birong

COMMUNICATIO, Band 25

Hamburg 2017, 422 Seiten
ISBN 978-3-8300-7966-8

Rezension

Der Sinologe Florian Mehring hat an der Uni Freiburg über Verhandlungsstrategien von Chinesen geforscht. Deren Spezialität: Lust an der List.

Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), 14./15. Januar 2017


36 Strategeme, Asienen, China, Geschäftsverhandlungen, Harvard-Konzept, Hohe Schule der Kriegskunst, Internationale Verhandlungen, Liu Birong, Taiwan, Verhandlung, Verhandlungsführer, Verhandlungskonzepte, Verhandlungsratgeber

Zum Inhalt

Das Werk beinhaltet die – soweit bekannt – erste westliche Übersetzung eines ausschließlich an ein chinesisches Publikum gerichteten Verhandlungs­ratgebers, verfasst von Liu Birong, einem im ganzen chinesischen Sprachraum bekannten taiwanesischen Verhandlungsforscher. Das in die deutsche Sprache übersetzte Originalwerk Die Hohe Schule der Kriegskunst bei Geschäftsverhandlungen ist im Verlag der renommierten Beijing-Universität erschienen.

Durch diese kommentierte Übersetzung führt der China-Wissenschaftler und Verhandlungsforscher Florian W. Mehring westlichen Lesern vor Augen, wie Chinesen diesseits und jenseits der Taiwanstraße auf Verhandlungen vorbereitet werden.

Dabei werden u.a. erhebliche Unterschiede zu verbreiteten westlichen Verhandlungsratgebern wie zum Beispiel dem Harvard-Konzept unter die Lupe genommen.

Link des Autors

China-Negotiation

    

Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben