Doktorarbeit: Detaillierte und automatisierte Angebotsplanung im Rahmen einer Engineering-To-Order-Auftragsabwicklungsstrategie unter Nutzung naturanaloger Verfahren

Detaillierte und automatisierte Angebotsplanung im Rahmen einer Engineering-To-Order-Auftragsabwicklungsstrategie unter Nutzung naturanaloger Verfahren

Studien zur Wirtschaftsinformatik, Band 82

Hamburg , 434 Seiten

ISBN 978-3-8300-7729-9 (Print)
ISBN 978-3-339-07729-5 (eBook)

Zum Inhalt

Im Zeitalter der modernen Kommunikation und einer kontinuierlichen Kostenreduzierung sind zwingend Lösungen erforderlich, um die Abläufe in den Unternehmen effektiver zu gestalten. So müssen Prozesse automatisiert und durch Software unterstützt werden. Dies ist praktisch in allen Branchen der Fall. Im Produktentstehungsprozess erfolgt eine Umsetzung bereits durch den Einsatz von Informationstechnologien wie z.B. CAD- (Computer Aided Design) und ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning). Nahezu jeder Unternehmensbereich wird durch die Anwendung spezieller Software unterstützt. Diese einzelnen Systeme sind ausgereift, die Kopplung untereinander ist jedoch noch nicht zufriedenstellend.

Die Lösungen, die zurzeit bereichsübergreifend eingesetzt werden, beinhalten viele Kompromisse. Meist wird die Hauptfunktion detailliert umgesetzt und die Anbindung zu anderen Systemen oberflächlich realisiert. Insellösungen bringen nicht die zeitgemäße Effizienz. Insbesondere die Konzepte CAD, CAPP (Computer Aided Process Planning) und CAM (Computer Aided Manufacturing) gelangen durch ihre systematische Verknüpfung in den Fokus der Erschließung von Einsparungspotenzialen.

Dabei ist in einem ersten Schritt die Kommunikation der Lösungen untereinander zu gewährleisten und in einem zweiten Schritt mögliche Synergien durch Automatisierungen zu eruieren. Die bisher vorherrschenden Defizite der systemseitigen (Ent-) Kopplung führen in erster Instanz zu erhöhten primären Kosten in der Angebotsplanung. Diese Position entsteht durch manuelle Datenübertragung zwischen den Lösungen der einzelnen Schritte, die im Vorfeld der Angebotsabgabe erforderlich sind sowie deren manueller Ausführung. Damit einhergehend rückt die Schnittstellenproblematik in den Fokus.

Automatisierung adressiert in diesem Kontext eine automatische Angebotsplanung, die weitestgehend ohne menschliche Interaktion erfolgt. Bisher werden die entsprechenden Schritte manuell ausgeführt. Es besteht die Möglichkeit, diese Schritte zu automatisieren und dadurch eine Kosten- und Zeitersparnis sowie einen Genauigkeitszuwachs hervorzurufen.

Es wird somit eine signifikante Verkürzung der Zeitspanne zwischen der Anfrage an das Unternehmen und der Abgabe eines Angebotes bzw. der tatsächlichen Realisierung des Produktes erreicht, die sich wiederum in den Preisen und somit der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmung niederschlägt. Neben den preislichen Faktoren sind insbesondere kürzere Lieferzeiten sowie eine höhere Liefertreue zu realisieren. Ziel dieses Buches ist es, die Integration der genannten Teilbereiche (CAD, CAPP und CAM) für die Angebotsplanung zu ermöglichen und zu automatisieren. Die Vorstellung und Erläuterungen erfolgen anhand eines Beispiels.

Insbesondere werden folgende Themen dargelegt:

  • Entwicklung einer integrierten und automatisierbaren Methodik für die Arbeitsplanung und -steuerung auf Basis einer CAD-Zeichnung für die Angebotserstellung.
  • Prototypische Integration der methodischen Erkenntnisse durch Anwendung in beispielhaften klein- und mittelständigen Unternehmen des Maschinenbaus auf Basis einer Anfrage in Form einer CAD-Zeichnung.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲