Doktorarbeit: Management chinesisch-deutscher Geschäftsbeziehungen

Management chinesisch-deutscher Geschäftsbeziehungen

Eine empirische Untersuchung am Beispiel der Textilindustrie

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 320

Hamburg 2012, 360 Seiten
ISBN 978-3-8300-6435-0 (Print & eBook)

Betriebswirtschaftslehre, Geschäftsbeziehungsmanagement, Geschäftsbeziehungsqualität, Kommunikation, Konflikt, kultureller Einfluss, Textilunternehmen, Vertrauen

Zum Inhalt

Aufgrund der Relevanz sowie Dynamik der Geschäftsbeziehungen zwischen chinesischen und deutschen Unternehmen, insbesondere Textilunternehmen, gewinnt das entsprechende Management ständig an Bedeutung. Da die Kulturunterschiede zwischen den beiden Ländern umfangreich sind und viele deutsche Unternehmen diese als eine der zentralen Barrieren für ihr Engagement in China halten, analysiert die Verfasserin, wie die chinesisch-deutschen Geschäftsbeziehungen unter diesem Einfluss gemanagt werden sollten. Dazu hat die Verfasserin eine empirische Untersuchung über die Ansicht der chinesischen Unternehmen darüber durchgeführt. Durch einen Vergleich der davon abgeleiteten Befunde mit den Einstellungen der deutschen Unternehmen darüber steht der kulturelle Einfluss auf das Management derartiger Geschäftsbeziehung fest. Im Anschluss daran belegt die Verfasserin die relevanten Implikationen für das Management chinesisch-deutscher Geschäftsbeziehungen und baut ein Grundmuster dafür mit Blick auf deren Gestaltbarkeit sowie Erfolg auf.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben