Dissertation: Die Ökonomik der Transparenz

Die Ökonomik der Transparenz

Der Einfluss von Transparenz auf Vertrauen

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 292

Hamburg , 222 Seiten

ISBN 978-3-8300-5703-1 (Print)
ISBN 978-3-339-05703-7 (eBook)

Zum Inhalt

Die Veröffentlichung von informellen und vertraulichen oder gar geheimen Dokumenten durch die Internetplattform WikiLeaks hat im Dezember 2010 eine intensive öffentliche Debatte ausgelöst. Offenbar hat Transparenz nicht nur positive Wirkungen. Vielmehr verhält es sich ähnlich wie mit anderen positiv konnotierten Grundbegriffen wie beispielsweise Moral, von der Niklas Luhmann einst sagte, es sei die vornehmste Aufgabe der Ethik, vor ihr zu warnen.

Insofern kann diesem Werk gleichermaßen Aktualität wie Relevanz zugeschrieben werden, denn sie befasst sich mit der Frage, ob und unter welchen Bedingungen Transparenz nicht, wie üblicherweise unterstellt, positive Wirkungen auf Vertrauen und gesellschaftliche Kooperation hat. Vielmehr werden problematische Effekte aufgezeigt und Transparenz als solche kritisch hinterfragt. Dadurch soll sie einen Beitrag zur Klärung im Hinblick darauf leisten, wann welche Art von Transparenz gesellschaftlich erwünscht ist und wo es möglicherweise auch Grenzen geben sollte. Die vorliegende Monographie hat sich dabei der Aufgabe angenommen, mögliche Nachteile von Transparenz einer systematischen Betrachtung zu unterziehen.

Transparenz – beziehungsweise „Nachvollziehbarkeit“ – kann grundsätzlich als Mittel zur Stärkung jenes Vertrauens erachtet werden, das gesellschaftliche Zusammenarbeit fördert. Anhand theoretischer Überlegungen und konkreter Beispiele werden jedoch verschiedene Konstellationen aufgezeigt, unter denen dieser Zusammenhang von Transparenz, Vertrauen und gelingender Kooperation nicht erfüllt ist.

Es wäre zweifellos verkehrt, aus den dargestellten Ergebnissen zu folgern, dass grundsätzlich weniger Transparenz erstrebenswert ist. Nach wie vor gilt, dass der verantwortliche Gebrauch von Freiheit, insbesondere in Wirtschaft und Politik, in aller Regel verbunden ist mit Maßnahmen, das eigene Handeln für die davon Betroffenen „nachvollziehbar“, also transparent werden zu lassen. Doch gerade wegen der zentralen Bedeutung von Transparenz für vielerlei Arten von Kooperation ist es wichtig, diese in geeigneter Form zur Geltung kommen zu lassen und dabei auch eventuell unerwünschten Folgen entgegenzuwirken.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲