Doktorarbeit: Vogel und Fisch – Ein sumerisches Rangstreitgespräch

Vogel und Fisch
Ein sumerisches Rangstreitgespräch

Textedition und Kommentar

PHILOLOGIA – Sprachwissenschaftliche Forschungsergebnisse, Band 145

Hamburg 2010, 322 Seiten
ISBN 978-3-8300-5143-5 (Print), ISBN 978-3-339-05143-1 (eBook)

Äsop, Alter Orient, Altorientalistik, Antike, Fabel, Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Sumerisch, Sumerische Literatur

Zum Inhalt

Das sumerische Rangstreitgespräch zwischen Vogel und Fisch, welches hier erstmals vollständig ediert und kommentiert wird, ist durch mehrere, zumeist fragmentarische Abschriften aus der altbabylonischen Zeit (circa 1800-1600 v. Chr.), erhalten. In diesem fabelartigen Text kämpfen zwei Tiere, Vogel und Fisch, um den Vorrang, wobei ihr Streit schließlich von einer Gottheit geschlichtet wird. Vogel und Fisch gehört somit zu einer Gruppe thematisch vergleichbarer literarischer Texte, deren Genre erstmals im altorientalischen Raum bezeugt werden kann (Sommer und Winter, Mutterschaft und Getreide, Hacke und Pflug, Dattelpalme und Tamariske).

Durch die enger werdenden Kulturkontakte des Alten Orients mit der Ägäis (ab circa 800 v. Chr.) ließ sich die griechische Kultur nicht nur von Kunst und Lebensform des Alten Orients inspirieren, sondern übernahm auch zahlreiche Elemente altorientalischen Literaturguts. Auf diesem Wege fand neben der Fabel wahrscheinlich auch das Rangstreitgespräch Eingang in die griechische und schließlich lateinische Literatur. Ab der Spätantike stellt das Rangstreitgespräch in nahezu allen außermesopotamischen Kulturen eine wichtige Gattung im literarischen Kanon dar und erfreute sich bis in die Neuzeit wachsender Beliebtheit.

An Vogel und Fisch kann anhand motivgeschichtlicher Gemeinsamkeiten zudem beispielhaft aufgezeigt werden, wie ein altorientalischer Text über die Grenzen des mesopotamischen Kernlandes hinaus in die griechische und ägyptische Literatur gelangte. Elemente von Vogel und Fisch sind so in der Fabel von Adler und Fuchs des griechischen Dichters Archilochos aus dem 7. Jahrhundert v. Chr. bezeugt. Eine weitere Fabel aus der Sammlung des Äsop, die ebenfalls Elemente von Vogel und Fisch aufgreift, diente wiederum als Vorbild für eine ägyptische demotische Fassung, die auf einer Abschrift aus römischer Zeit erhalten ist.

In dieser Edition wird das sumerische Rangstreitgespräch zwischen Vogel und Fisch unter Hinzuziehung bisher unpublizierten Textmaterials aus dem University Museum in Philadelphia vollständig ediert und kommentiert. Ergänzt wird diese Edition durch eine Übersicht über alle bisher bekannten sumerischen und akkadischen Rangstreitgespräche. Durch eine Einführung in die Geschichte des Rangstreitgesprächs von der Antike bis zur Neuzeit wird das Genre des Rangstreitgesprächs zudem im literaturgeschichtlichen und interkulturellen Kontext situiert.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben