Doktorarbeit: Unternehmen und Nachfolgeplanung

Unternehmen und Nachfolgeplanung

Studien zur Rechtswissenschaft, Band 165

Hamburg 2005, 442 Seiten
ISBN 978-3-8300-1885-8 (Print), ISBN 978-3-339-01885-4 (eBook)

Einzelkaufmännisches Unternehmen, Erbengemeinschaft, Erbrecht, Handelsrecht, Rechtswissenschaft, Testamentsvollstreckung, Unbeschränkte Haftung, Unternehmensnachfolge

Zum Inhalt

Die Arbeit „Unternehmen und Nachfolgeplanung“ widmet sich einem Thema, welches aktuell sowohl praktisch relevant als auch aus rechtlicher Sicht sehr komplex ist. So macht es sich der Autor zur Aufgabe, Wege für die Nachfolgeplanung aufzuzeigen. Der Planungsprozess wird aus Sicht des Unternehmers entwickelt und die rechtlichen Gestaltungsinstrumente dargestellt. Schwerpunkt der Arbeit ist daran anschließend die Erörterung des der Nachfolge innewohnenden Konfliktpotentials, d.h. die Risiken der erbrechtlichen und die Risiken der lebzeitigen Nachfolgeplanung. Gegenstand der das Steuerrecht außer Acht lassenden Betrachtung ist vorwiegend das einzelkaufmännische Unternehmen, weil hier die für den Unternehmer zu bewältigenden Konfliktpotentiale am größten sind. Zu nennen sind hier insbesondere die Zulässigkeit der unternehmensfortführenden Erbengemeinschaft, Ausgestaltung der Haftung für Alt- und Neuverbindlichkeiten sowie die Zulässigkeit der Testamentsvollstreckung.

Im Rahmen der Untersuchung versucht der Autor darüber hinaus, die genannten, besonders strittigen Konfliktpunkte mittels eines einheitlichen Lösungsansatzes zu klären. Grundlage hierfür ist der Grundsatz der unbeschränkten Haftung im Handelsrecht. Danach muss grundsätzlich jeder Teilnehmers im Handelsverkehr unbeschränkt für die von ihm eingegangenen Geschäftsverbindlichkeiten haften. Die Arbeit weist die Existenz und den Inhalt dieses Grundsatzes detailliert nach und zieht die entsprechenden Schlussfolgerungen.

Adressat des Buches ist demzufolge einerseits der die Nachfolge planende Unternehmer, welcher sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen informieren und Konfliktfelder vermeiden möchte. Andererseits bietet das Werk dem rechtlich interessierten Leser die Möglichkeit, sich intensiv mit den Problemen einer Materie zu beschäftigen, die sich im Schnittpunkt von nicht aufeinander abgestimmten Rechtsgebieten (Handels-, Gesellschafts-, Erb- und Steuerrecht) befindet.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben