Tagungsband: Die Erhaltung von Leben und Gesundheit

Die Erhaltung von Leben und Gesundheit

Was hält uns gesund? Was lässt uns wieder gesund werden? Auf der Suche nach einer Gesundheitswissenschaft

HIPPOKRATES – Schriftenreihe Medizinische Forschungsergebnisse, Band 61

Hamburg , 296 Seiten

ISBN 978-3-8300-1034-0 (Print)

Zum Inhalt

Gesunderhaltung ist oberste Aufgabe des Arztes. Gesundheit lässt sich aber nicht rezeptieren. Gesundheit kann man nicht kaufen. Der Arzt muss dem Einzelnen vielmehr sagen, was er zu tun und was er zu lassen hat, um gesund zu bleiben. Durch eine vernünftige Gestaltung seines Lebens kann er Schutz, einen gewissen Schutz vor Krankheit finden, zumindest Schutz vor allzu früher, allzu schwerer Krankheit. Also ärztliche Beratung, Erziehung zur Gesundheit. Was der Arzt aber sagen will, was er sagen soll, muss theoretisch und empirisch begründet werden. Wir brauchen eine Gesundheits-Wissenschaft!

Auf der Suche danach, was die Natur in uns heil sein lässt und immer wieder zu einer heilen Ordnung zurückfinden lässt, fanden sich namhafte Physiologen, Molekularbiologen, Epidemiologen, Kliniker und Therapeuten zu einem Symposium zusammen: Induktiv-analytisch gewonnene Fakten und die Bereitschaft zu einer synoptischen Betrachtungsweise machten es möglich, neue Forschungsansätze und Grundlagen für eine wissenschaftliche Natur-Heilkunde, für eine Gesundheits-Wissenschaft zu finden. Dieses Buch fasst die Beiträge zusammen.

Nach den physiologischen, medizingeschichtlichen und philosophischen Überlegungen werden molekularbiologische Prinzipien herausgearbeitet, die für die Gesunderhaltung und Wiedergesundung eine Erklärung geben könnten: Die Natur repariert im zellulären, im molekularen Bereich. Die Dynamik des Proteinturnovers, die hier wirksame Auslese strukturintakter Proteine entscheidet über die Funktionsleistung jeder Zelle und damit auch über die Leistungsqualität aller am Stoffwechsel beteiligten Funktions- und Organsysteme.

Dann werden die therapeutischen Möglichkeiten besprochen: Mit welchen Maßnahmen kann diese in uns wirkende Heilkraft unserer Natur unterstützt werden? Wärme, Kälte, Bewegung, psychisch-nervale Reize, eine vernünftige Ernährung - sie forcieren in einer Dosierung, die der gesunden oder auch krankhaft veränderten Natur gemäß ist, die Auslese der funktionstüchtigen Proteine!

Am Schluss dann die Frage, ob wir eines Tages den großen Krankheitssyndromen, der Arteriosklerose, dem Krebs, den rheumatischen Erkrankungen vorbeugen können. Denn auch diese Krankheiten wurzeln letzten Endes in Verhaltensweisen, die unserer Natur nicht mehr gemäß sind.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲