Dissertation: Erfolgsabgrenzung im Global Trading

Erfolgsabgrenzung im Global Trading

Ein Beispiel für die Gewinnabgrenzung in unvollkommenen Märkten

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre in Forschung und Praxis, Band 7

Hamburg , 324 Seiten

ISBN 978-3-8300-0910-8 (Print)

Zum Inhalt

Die zunehmende Globalisierung der Wirtschaft und die daraus folgende Internationalisierung der Unternehmen führt dazu, dass der Themenkomplex der Verrechnungspreise zunehmend einen Schwerpunkt steuerlicher Fragestellungen bildet.

Probleme treten insbesondere dort auf, wo die traditionellen Methoden zur Verrechnungspreisbestimmung an ihre Grenzen stoßen. Dies trifft beispielsweise für den Bereich des internationalen Wertpapierhandels, auch Global Trading genannt, zu, im Rahmen dessen Banken und andere Finanzdienstleister Finanzinstrumente weltweit unter Einsatz ihres Netzes von Auslandsstützpunkten zeitlich ununterbrochen handeln.

Die vorliegende Arbeit leitet für diesen Bereich eine Vorgehensweise ab, die eine betriebswirtschaftlich sachgerechte Ergebnisaufteilung der im Global Trading gemeinsam erzielten Erfolge gewährleistet.

Hierzu wird zunächst losgelöst vom Global Trading untersucht, welche Verrechnungspreismethode unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten zur Verrechnung betriebsinterner Lieferungs- und Leistungsbeziehungen geeignet ist. Unterschieden wird dabei, ob der Leistungsaustausch in vollkommenen oder unvollkommenen Märkten erfolgt.

Für vollkommene Märkte wird die Irrelevanz der verwendeten Verrechnungspreismethode abgeleitet. Wenn jedoch von unvollkommenen Märkten ausgegangen wird, in denen Unternehmen Vorteile durch Internalisierung sowie Bündelung von Leistungen erzielen können, ergibt sich aus betriebswirtschaftlicher Sicht die Notwendigkeit der Verwendung der Profit-Split-Methode in diesen Bereichen.

Diese Erkenntnis bildet die Grundlage für die Ableitung eines Aufteilungsschlüssels, mit dessen Hilfe für den Bereich des Global Trading dieser Profit-Split zwischen den beteiligten Unternehmenseinheiten durchgeführt werden kann. Als geeigneter Aufteilungsschlüssel wird die Verwendung der risikobasierten Kennzahl des Value at Risk gesehen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲