Dissertation: Anwendungsmöglichkeiten und Vorteilhaftigkeit des Electronic Procurement für öffentliche Bundesverwaltungen

Anwendungsmöglichkeiten und Vorteilhaftigkeit des Electronic Procurement für öffentliche Bundesverwaltungen

Management – Forschung und Praxis, Band 4

Hamburg , 332 Seiten

ISBN 978-3-8300-0825-5 (Print)

Zum Inhalt

Jedes Jahr erteilen in Deutschland 30.000 öffentliche Auftraggeber mehr als eine Million Aufträge mit einem Gesamtwert von rund 250 Milliarden Euro. Betrachtet man die finanzielle Situation der öffentlichen Verwaltung, so offenbart sich bei wachsenden Leistungsanforderungen eine relative Verknappung der finanziellen Ressourcen. So ist auch die öffentliche Verwaltung immer mehr gezwungen, sich intensiv mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen auseinander zu setzen. Es ergibt sich die Notwendigkeit, vorhandene Innovationspotenziale auch im öffentlichen Bereich zu nutzen.

Die derzeit größten Innovationspotenziale im privatwirtschaftlichen Bereich werden in der Nutzung der neuen Medien, in erster Linie des Internets gesehen. Schlagworte, wie „Electronic Business“ und „Electronic Commerce“ sind in aller Munde. In rasanter Weise entwickeln sich zahlreiche neue Geschäftsmodelle und Transaktionsformen. Dabei werden ganz unterschiedliche betriebliche Funktionsbereiche tangiert. Einen zentralen Bereich, der durch die jüngsten Entwicklungen starken Veränderungen unterworfen ist, stellt die Beschaffung dar. Unter dem Schlagwort „Electronic Procurement“ als eine Form des elektronischen Handels werden immense Einsparungspotenziale propagiert. Es stellt sich die Frage, ob und wie diese Potenziale auch für den Bereich der öffentlichen Verwaltung genutzt werden können.

Die Autorin zeigt sowohl den theoretischen Status quo zu diesem Thema als auch nationale und internationale Projekte zur praktischen Umsetzung auf und geht dabei insbesondere auf erste Implementierungsansätze in Deutschland ein. Darüber hinaus analysiert die Autorin Anwendungsmöglichkeiten einer elektronisch unterstützten Beschaffung für öffentliche Verwaltungen, die in erster Linie durch die spezifischen rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen determiniert werden. Neben möglichen Anwendungsformen werden außerdem die sich aus der elektronischen Beschaffung ergebenden Vorteile herausgearbeitet. Das Buch vermittelt neben den theoretischen Hintergründen und Analysen des Themas wertvolle Anregungen für die praktische Umsetzung.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲