Druckkostenzuschuss | Dissertation drucken | Wissenschaftsverlag | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ihre Dissertation im Verlag Dr. Kovač
Seit 35 Jahren Dissertationen: Verlag Dr. Kovač
Lebenserinnerung: Die Alster, die Elbe und 'ne Hamburger Deern

Die Alster, die Elbe und 'ne Hamburger Deern

Lebenserinnerungen von 1914 bis heute

Lebens­erinnerungen, Band 51

Hamburg 2002, 144 Seiten
ISBN 978-3-8300-0670-1

Autobiografie, Bombenangriffe, Frau, Großfamilie, Hamburg, Lebenserinnerungen, Nachkriegszeit, Zweiter Weltkrieg

Zum Inhalt

Ilse Hinrichsen wurde am 19.7.1914 in Hamburg geboren, also zu Beginn des ersten Weltkrieges. An diese Zeit hat sie nicht viele Erinnerungen. Dass sie dem Mörder Harmann, der in Hamburg schon verschiedene junge Menschen getötet hatte, beinahe über den Weg gelaufen wäre, erfuhr sie durch ihre Eltern. Diese Geschichte blieb für sie unvergesslich. Wohlbehütet und streng erzogen verlebte sie ihre Kindheit zusammen mit ihren Geschwistern vollkommen anders als Kinder der heutigen Computer-Zeit. Bis zu ihrer Volljährigkeit mit 21 Jahren stand sie unter der Kontrolle ihres Vaters. Daher war an Ausgehen wie z.B. zum Tanzen nicht viel zu denken. Wo sollte sie also einen Mann hernehmen?

In den dreißiger Jahren wurde durch Hitler "Kraft durch Freude" gegründet. Durch diese Organisation konnten Berufstätige mit wenig Geld an Reisen in Deutschland teilnehmen. Bei einer solchen Gelegenheit gelang es der pfiffigen Ilse, sich durch einen Trick einen Mann zu angeln!

Während ihrer ereignisreichen Verlobungszeit mit Bootserlebnissen auf Alster und Elbe bis zur Hochzeit am 4. August 1939 verlebten beide den sorglosesten Abschnitt ihres Lebens, allerdings überschattet durch die sich zuspitzende politische Entwicklung in Deutschland. Dann begann Anfang September 1939 der zweite Weltkrieg. Ohne ihren Ehemann musste die Autorin 1943 den Bombenangriff auf Hamburg überstehen. Am Ende des Krieges war ihre Großfamilie klein geworden: Zwei Brüder und eine Schwester waren umgekommen.

Als ihr Mann 1946 aus der Gefangenschaft heimkehrte, begann für beide die wirkliche Ehe. Eine langersehnte Tochter wurde geboren, die als Diplomatin überwiegend im Ausland tätig ist und mit der die Autorin seit 1990, also acht Jahre nach dem Tod ihres Mannes, bis heute in unterschiedlichen Ländern zusammenlebt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben

Buch beschaffen
Autor/in werden