Noch keine Abbildung vorhanden

Autismus und herausforderndes Verhalten – Lücken im System?

Buch beschaffeneBook-Anfrage

Sonderpädagogik in Forschung und Praxis, Band 50

Hamburg , 108 Seiten

ISBN 978-3-339-13724-1 (Print)

ISBN 978-3-339-13725-8 (eBook)

Rezension

[...] Die Autorin fordert vor allem eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Autismus. Eine stärkeorientierte Herangehensweise, das Verstehen rückt in den Mittelpunkt. Die Autorin will Unterstützung und Denkanstöße für Menschen geben, die tagtäglich in der Praxis mit herausforderndem Verhalten konfrontiert werden. Es ist ein Buch, das längst in seiner Eindringlichkeit überfällig war.



Zum Inhalt deutschenglish

Wenn man mit Menschen mit Autismus, egal ob mit oder ohne komplexen Beeinträchtigungen, arbeitet, kommt man unweigerlich mit dem Thema herausforderndes Verhalten in Berührung.

Institutionen, Pädagog:innen und Eltern versuchen den täglichen Herausforderungen mit ihren Kindern bzw. den zu begleitenden Personen gerecht zu werden. Da es immer häufiger zu herausfordernden Situationen kommt, stellt man sich nicht selten die Fragen:

Was ist der richtige Weg und Umgang mit Autist:innen? Wie bewältigt man gemeinsam herausfordernde Situationen? Wie reagiert man auf herausforderndes, für die außenstehende Personen ungewöhnliches Verhalten richtig?

Um auf diese Fragen Antworten zu finden, ist in erster Linie eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Autismus notwendig.

Dieses Buch bietet eine positive Perspektive über Autismus und über die autistische Wahrnehmung. Abgeleitet von der Definition vom DSM-5 und ICD-11, über die Abgrenzung von intellektuellen bzw. komplexen Beeinträchtigungen bzw. Entwicklungsstörungen, in Kombination mit komorbiden Störungen, bis hin zu einer stärkenorientierten Darstellung werden die einzelnen Facetten von Autismus dargestellt.

Das Verstehen von Autismus rückt in den Mittelpunkt um bestimmte Reaktionen, Verhaltensweisen, wie Overload, Meltdown, Shutdown zu erkennen und darauf richtig zu reagieren. Das Ziel ist es herausforderndes Verhalten nicht mehr als ein Symptom von Autismus zu sehen, sondern die äußeren (Rahmen)Bedingungen, äußeren Herausforderungen, den Umgang gegenüber Autist:innen zu überdenken.

Im zweiten Teil des Buches kommen anhand einer empirischen Studie im Rahmen einer Befragung Pädagog:innen zu Wort, die die größten Schwierigkeiten in den verschiedenen Einrichtungen in der alltäglichen Begleitung veranschaulichen.

Einige praktische Beispiele aus dem Alltag bzw. pädagogische Ansätze wie die positive Verhaltensunterstützung oder der TEACCH Ansatz sollen für Pädagog:innen den Weg für ein besseres Miteinander aufzeichnen.

Kontaktmöglichkeit

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.