Forschungsarbeit: Begehren als materiell-diskursives Phänomen
In Kürze lieferbar

Begehren als materiell-diskursives Phänomen

Eine queere, autoethnographische Erkundung

Gender&Agency-Preis der Universität Wien 2019

Gender Studies – Interdisziplinäre Schriftenreihe zur Geschlechterforschung, Band 37

Hamburg , 196 Seiten

ISBN 978-3-339-12708-2 (Print)
ISBN 978-3-339-12709-9 (eBook)

Zum Inhalt deutsch english

Begehren zu definieren ist generell ein schwieriges Unterfangen, da es konzeptuell durch multiple und reichhaltige, sowie durchaus widersprüchliche Nuancen geprägt ist. Begehren spielt unvermeidbar gerade für jene eine bedeutende Rolle, die sich als queer oder nicht normativ identifizieren, da ihr Begehren von einer „normalen Mehrheit“ durch ebendiese marginalisiert und exkludiert wird. Obwohl die Queer Theory viele der wesentlichen Annahmen, welche die Kontinuität zwischen Begehren, Gender und Sexualität erst ermöglichen, u.a. als diskursiv-linguistische Konstrukte entlarvt hat, fehlt die Erforschung materieller Dimensionen des Begehrens. Diese Abhandlung schildert eine autoethnographische Reise durch Szenarien von Begehren und stellt persönliche Erfahrungen in Verbindung mit verschiedenen theoretischen Ansätzen, die den Autor:innen im Laufe der Recherche begegnet sind. Insbesondere eine queer-feministische Lesart neuer Materialismen kann Sichtweisen auf Begehren erweitern und wertvolle Erkenntnisse darüber liefern, wie und wo Begehren auftreten könnte. Wie kann das Denken, Sprechen und Schreiben über Begehren so gestaltet werden, dass es nicht bereits durch dominante und normative Parameter eingeschränkt wird, sondern sowohl Mechanismen sozialer Ausgrenzung als auch Essentialisierungen entgegenwirkt.

Gender&Agency-Preis der Universität Wien 2019

Preis für wissenschaftliche Abschlussarbeiten des Forschungsverbundes der Universität Wien "Geschlecht und Handlungsmacht / Gender and Agency"

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲