Doktorarbeit: Bewegungswissenschaftlicher Beitrag zum Produktentwicklungsprozess und zur Evaluierung eines Trainings- und Therapiegerätes

Bewegungswissenschaftlicher Beitrag zum Produktentwicklungsprozess und zur Evaluierung eines Trainings- und Therapiegerätes

Erstellung einer Konstruktionsgrundlage zur Fertigung eines Sport- und Tanzrollators mittels dreidimensionaler Bewegungsanalyse sowie dessen Evaluation in Orientierung auf Gang- und Haltungsparameter anhand einer 12-wöchigen tanzorientierten Intervention

Schriften zur Bewegungswissenschaft, Band 11

Hamburg 2020, 242 Seiten
ISBN 978-3-339-11928-5 (Print), ISBN 978-3-339-11929-2 (eBook)

Altersfitness, Bewegungsanalyse, Bewegungstherapie, Bewegungswissenschaft, Gangstabilität, Produktentwicklungsprozess, Rollator, Senioren, Seniorensport, Sportgeräteentwicklung, Sportrollator, Sportwissenschaft, Sturzprävention, Sturzrisiko, Tanz, Tanzrollator, Therapiegerät

Zum Inhalt

In einer Zeit in der die Menschen immer älter werden und ins hohe Lebensalter fit und unabhängig bleiben möchten, bedarf es neue Trainingsmethoden mit innovativen Trainingsgeräten, um diesen Zustand zu ermöglichen beziehungsweise zu erhalten. Eines der folgenreichsten Risiken bezüglich der Todesursachen im hohen Lebensalter ist zunehmend die Gefahr zu stürzen. Die Sturzwahrscheinlichkeit erhöht sich beispielsweise durch muskuläre Defizite und einer daraus resultierenden Verschlechterung des neuromuskulären Systems, welche unter anderem die Reaktionsfähigkeit in Gefahrensituationen reduziert. Trainingsmethoden die für viele Senioren noch umzusetzen sind, stellen jedoch für Rollatornutzer aufgrund ihrer Mobilitätseinschränkung und der einhergehenden Risikozunahme während des Trainings zu stürzen, ein limitierendes Problem dar. Die Möglichkeit durch die Zuhilfenahme des Alltagsrollators stößt ebenfalls schnell an ihre Grenzen und beeinträchtigt nicht nur die Bewegungsvielfalt sondern auch die Sicherheit während möglicher therapeutischer Übungen. Dieses Buch zeigt den entwicklungstechnischen Hintergrund zur Erstellung eines Trainings- und Therapiegerätes sowie dessen Evaluierung anhand einer 12-wöchigen tanzorientierten Intervention bei Rollatornutzern. Der daraus entstandene Sport- und Tanzrollator ist ein neukonzipiertes Sportgerät, welches mobileingeschränkten Menschen, komplexe Bewegungskoordinationen in aufrechter Körperhaltung ermöglicht. Die Ergebnisse der Evaluierung zeigen, dass ein derartiges tanzorientiertes Training mit dem Sport- und Tanzrollator zu einer Erhöhung der Gangstabilität und einer anschließender Minimierung des Sturzrisikos führen kann und der üblich eingenommenen Schonhaltung bei Rollatornutzern im Umgang mit dem Alltagsrollator endgegenwirkt. Spaß an der Bewegung - ist mit dem innovativen Sport – und Tanzrollator neben der Verbesserung der Gangparameter ein zentraler Punkt und stellt die Schlüsselkomponente dar, mit dem sich ein Zugang und die Bereitschaft zum Bewegungstraining der Betroffenen umsetzten lässt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben