Dissertation: Lernen mit Konzepten in einem sprachsensiblen kompetenzorientierten Geschichtsunterricht

Lernen mit Konzepten in einem sprachsensiblen kompetenzorientierten Geschichtsunterricht

Dargestellt am Beispiel des Teilkonzeptes „Die Revolution von 1848“

Didaktik in Forschung und Praxis, Band 103

Hamburg 2020, 286 Seiten
ISBN 978-3-339-11522-5 (Print), ISBN 978-3-339-11523-2 (eBook)

1848, Christoph Kühberger, Concept Maps, Conceptual Change, Durchgängige Sprachbildung, Geschichtsdidaktik, Geschichtsunterricht, Historisches Lernen, Josef Leisen, Kompetenzorientierter Unterricht, Lernen mit Konzepten, Revolution, Scaffholding, Sprachsensilber Fachunterricht

Zum Inhalt

deutsch | english

Im Fokus dieser Studie steht die Auseinandersetzung mit Perspektiven und Herausforderungen eines sprachsensiblen Geschichtsunterrichts. Diese Thematik wird sowohl auf theoretischer als auch auf unterrichtspragmatischer und empirischer Ebene behandelt.

Das Konzept der „Durchgängigen Sprachbildung“ stellt die Basis für die von mir konzipierten sprachsensiblen Lehr-Lernarrangements dar. Die Erprobung dieser sprachsensiblen Unterrichtsarrangements erfolgte im Geschichtsunterricht vor dem Hintergrund des „Scaffoldings“ als einem Element der Durchgängigen Sprachbildung. Scaffolding stellt eine Lehrmethode dar, Schülerinnen und Schüler an einen reflektierten Umgang mit Sprache im Geschichtsunterricht heranzuführen. Gleichzeitig bietet die Methode die Möglichkeit, der in Lerngruppen vorhandenen Heterogenität und Diversität gerecht zu werden. Zur Diagnose von Präkonzepten, die zu einem erschwerten Verstehen und Erklären historischer Sachverhalte auf Seiten der Lernenden führen können, werden Concept Maps zum Thema „Die Revolution des Jahres 1848“ eingesetzt. Zudem sollen die von den Schülerinnen und Schülern als Produkt des Scaffolding entwickelten Concept Maps helfen, Fachkonzepte aufzubauen und kompetenter im Umgang mit Bildungssprache zu werden.

Die empirische Erhebung soll klären, inwieweit bei den Schülerinnen und Schülern im Sinne eines sprachbildenden Geschichtsunterrichts eine Veränderung auf dem Weg von der Alltags- zur Bildungssprache erfolgt und inwiefern das Scaffolding ein strukturiertes und fachsprachlich angemessenes Darstellen des historischen Inhaltes „Ursachen und Verlauf der Revolution von 1848“ ermöglicht.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben