Dissertation: Die Abbildung des Public Private Partnership-Verfügbarkeitsmodells nach IFRS und handelsrechtlichen GoB

Die Abbildung des Public Private Partnership-Verfügbarkeitsmodells nach IFRS und handelsrechtlichen GoB

Schriften zum Betrieblichen Rechnungswesen und Controlling, Band 160

Hamburg 2019, 328 Seiten
ISBN 978-3-339-10486-1

Betriebswirtschaft, Gewinnrealisation, Handelsrecht, Handeslrechtliche GoB, IFRS, Mehrkomponentengeschäft, PPP, Public Private Partnership, Rechnungswesen, Verfügbarkeitsmodell

Zum Inhalt

deutsch | english

Für eine global hochgradig vernetzte und industriell geprägte Volkswirtschaft ist eine funktionierende Verkehrsinfrastruktur unabdingbar, um Güter handeln und transportieren zu können. In Anbetracht der in den letzten Jahrzehnten unterbliebenen Investitionsmaßnahmen herrscht ein breiter gesellschaftlicher Konsens bezüglich der Notwendigkeit erheblicher Investitionen in die deutsche Verkehrsinfrastruktur. Ein Weg zur Implementierung von Infrastrukturprojekten besteht in der Aktivierung privatwirtschaftlicher Ressourcen durch die Kooperation der öffentlichen Hand mit Privatunternehmen im Rahmen sogenannter Public Private Partnership-Modelle. Eines dieser Public Private Partnership-Modelle im Verkehrsbereich ist das untersuchungsgegenständliche Verfügbarkeitsmodell (V-Modell), dessen Vertragsgegenstand in der Planung, Finanzierung, dem (Aus-)Bau und Betrieb eines bestimmten Autobahnstreckenabschnitts besteht. Aus dieser Vereinbarung ergeben sich zahlreiche Fragen im Hinblick auf die Abbildung nach IFRS und handelsrechtlichen GoB in Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung. Zum einen ist die Frage der Zuordnung von wirtschaftlichen Werten in den unterschiedlichen Rechnungslegungssystemen zu analysieren. Zum anderen ist die zweckadäquate Abbildung von Mehrkomponentengeschäften nach handelsrechtlichen GoB und IFRS in Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung zu prüfen. Die zentrale Fragestellung ist sicherlich die nach dem Zeitpunkt bzw. Zeitraum der Gewinnrealisation und der korrekten Bemessung des Leistungsfortschritts und damit einhergehend des zu realisierenden Anteils an den gesamten Erträgen aus der Vertragsvereinbarung im V-Modell.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben