: Die Vorhersage der Gesundung von Patienten durch gesundheitsbezogene Kontrollüberzeugungen

Die Vorhersage der Gesundung von Patienten durch gesundheitsbezogene Kontrollüberzeugungen

HIPPOKRATES – Schriftenreihe Medizinische Forschungsergebnisse, Band 2

Hamburg 1991, 230 Seiten
ISBN 978-3-925630-70-5 (Print)

Behandlungserfolg, Gelenkerkrankung, Heilungsverlauf, Kontrollüberzeugung, Medizin, Patienten, psychologisch, Verhaltenstrainingsprogramm, Wahrnehmung

Zum Inhalt

Der Erfolg medizinischer Behandlungen ist zu einem erheblichen Umfang vom Verhalten des Patienten abhängig. Somit haben psychologische Faktoren eine wichtige Bedeutung für die Vorhersage von Behandlungserfolgen.
In diesem Buch wird untersucht, inwieweit die von Patienten wahrgenommene Verantwortung für die eigene Gesundheit den Heilungsverlauf nach Gelenkserkrankungen beeinflusst.
Die Eigenverantwortung von Patienten wirkt sich nur dann aus, wenn sie dazu aufgefordert werden, aktiv an der Behandlung teilzunehmen. Das gilt insbesondere dann, wenn Patienten an speziellen Verhaltenstrainingsprogrammen, z.B. an Knie-, Schulter- oder Rückenschulen teilnehmen. Aus diesen Ergebnissen lassen sich Antworten auf die Frage ableiten, für welche Patienten welche Behandlung überhaupt hilfreich ist. Die Kontrollüberzeugung scheint eine Variable zu sein, die zur Indikationsstellung von Behandlungsprogrammen geeignet ist. Dies gilt insbesondere für die Teilnahme an Knie-, Schulter- und Rückenschulen.
Diese Forschungsarbeit richtet sich vor allem an Mediziner und Psychologen in Forschung und Praxis.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben