: Industriepolitik als wirtschaftspolitische Option in der Sozialen Marktwirtschaft

Industriepolitik als wirtschaftspolitische Option in der Sozialen Marktwirtschaft

Ein ordnungskonformes industriepolitisches Konzept für die BRD

Schriftenreihe volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 4

Hamburg 1987, 270 Seiten
ISBN 978-3-925630-17-0 (Print)

Beschäftigungsentwicklung, Beschäftigungskrise, Dienstleistung, Industriepolitik, Konzept, Soziale Marktwirtschaft, Volkswirtschaft, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftspolitik

Zum Inhalt

Befürwortern einer Industriepolitik wurde gelegentlich vorgeworfen, daß sich eine Industriepolitik lediglich auf einen Teilbereich der Volkswirtschaft, auf das verarbeitende Gewerbe konzentriere, in einer Zeit, in der sich unsere Volkswirtschaft von einer industriebestimmten zu einer dienstleistungsorientierten Wirtschaft wandele.

Conrad ist der Ansicht, daß dieser Vorwurf industriepolitischen Konzepten jedoch nicht per se ihre Legitimation nimmt. Die Beschäftigungsentwicklung der letzten Jahre zeigt, daß die Beschäftigungsverluste der verarbeitenden Industrie und der Land- und Forstwirtschaft nicht durch Zuwächse auf dem Dienstleistungssektor kompensiert werden konnten. Es wird deutlich, daß Serviceberufe gegen zyklische Schwankungen nicht so immun sind, wie vielfach angenommen. Vielmehr berührt eine Beschäftigungskrise der Industrie unmittelbar auch die von der Industrie abhängigen Dienstleistungsbereiche.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben