: Das öffentliche Telefon im geschlossenen Vollzug

Das öffentliche Telefon im geschlossenen Vollzug

Ende oder Beginn einer Entwicklung?!

Studien zur Rechtswissenschaft, Band 34

Hamburg , 400 Seiten

ISBN 978-3-86064-964-0 (Print)

Zum Inhalt

Die Technisierung des alltäglichen Lebens hat auch vor den Mauern geschlossener Strafvollzugsanstalten nicht Halt gemacht. Seit Beginn der 90er Jahre hat auch das Telefon in gesteigertem Maße an Bedeutung innerhalb der Strafvollzugsanstalten gewonnen. Mit der Einführung von Kartentelefonen ist rein technisch erstmals eine Möglichkeit geschaffen worden, die es den Inhaftierten grundsätzlich ermöglicht, auch ohne eine Mitwirkung von Vollzugsbediensteten nach „draußen“ zu telefonieren.

Die juristische Abhandlung nimmt sich dieser Entwicklung an. Sie durchleuchtet alle Problemfelder, die sich um Telefonate aus geschlossenen Strafvollzugsanstalten heraus ergeben und geht dabei insbesondere auf die Besonderheiten aufgrund der Kartentelefone ein. Als Grundlage der Erörterung dienen dabei detaillierte empirische Untersuchungen des Autors selbst, die er in neun geschlossenen Strafvollzugsanstalten der Länder Hessen und Rheinland-Pfalz vornahm.
Diese Untersuchungen bringen einerseits sehr interessante, andererseits aber auch durchaus erstaunliche Ergebnisse zutage. Von besonderer Bedeutung ist dabei auch, dass sich die bisherige gesetzliche Regelung im Hinblick auf Telefonate aus geschlossenen Strafvollzugsanstalten heraus sehr dürftig ausnimmt.

Dem Autor ist es ein ganz besonderes Anliegen die Schwächen dieser bisherigen Regelung aufzuzeigen, und es werden eine Fülle an Verbesserungsvorschlägen dargestellt und diskutiert. Mit diesem Buch hat der Autor ein von der Wissenschaft bislang weithin sehr vernachlässigtes Territorium betreten. Schon allein deshalb stellt es sich als ein Beleg für die Erforderlichkeit juristisch wissenschaftlicher Tätigkeit dar. Aber auch im übrigen präsentiert sich dieses Werk als eine allumfassende und sehr detaillierte Darstellung, die keineswegs nur Juristen in ihren Bann ziehen dürfte. Daher kann die Lektüre dieser Abhandlung jedem Strafvollzugsinteressierten und auch jedem, der einen tieferen Einblick in die Besonderheiten der Telefonkommunikation nehmen möchte, nur empfohlen werden.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲