: Entwicklung objektorientierter Konzepte zur Erstellung paralleler und verteilter Systeme des rechnergestützten Schaltungsentwurfs

Entwicklung objektorientierter Konzepte zur Erstellung paralleler und verteilter Systeme des rechnergestützten Schaltungsentwurfs

Forschungsergebnisse der Programmentwicklung, Band 9

Hamburg , 232 Seiten

ISBN 978-3-86064-517-8 (Print)

Zum Inhalt

Der rechnergestützte Entwurf von integrierten Schaltungen muss vor allem die ständige Weiterentwicklung der Schaltkreistechnologie berücksichtigen. Durch immer feinere Strukturgrößen bei gleichzeitig zunehmender Chipfläche wurde es möglich, immer umfassendere und komplexere Schaltungen auf einem Chip zu integrieren. Bei diesem Prozess spielen die Entwurfswerkzeuge eine zentrale Rolle; ohne ihre Unterstützung wäre die Entwicklung höchstintegrierter Schaltungen nicht möglich. Aufgrund ihrer engen Verbindung zur Schaltkreistechnologie, bedingt ein Fortschritt auf technologischer Seite in vielen Fällen eine Anpassung der benötigten Entwurfswerkzeuge, da der Einsatz einer neuen Technologie sonst nicht möglich wäre.

Das Problem dabei ist, dass die Anpassung der Entwurfwerkzeuge bisher nur mit einem sehr hohen Aufwand durchgeführt werden kann und meist soviel Zeit in Anspruch nimmt, dass sie mit der raschen technologischen Entwicklung nicht mehr Schritt halten kann. Aus diesem Grund werden Konzepte und Verfahren benötigt, die es erlauben, der immer größer werdenden Kluft zwischen der sich rasch weiterentwickelnden Schaltkreistechnologie und der sehr zeitaufwendigen Entwicklung von Entwurfswerkzeugen entgegenzuwirken.

Im Rahmen dieser Arbeit sollen nebenläufige objektorientierte Konzepte entwickelt werden, mit deren Hilfe in überschaubarer Zeit komplexe Softwaresysteme für den Schaltungsentwurf entwickelt werden können. Diese Softwaresysteme sollen einerseits den Anforderungen nach Modularität, Wartbarkeit und Anpassbarkeit genügen. Andererseits soll es ebenfallsmöglich sein, mit Hilfe dieser Techniken eine Beschleunigung der sehr rechenintensiven CAD-Verfahren zu erreichen. Dabei soll der Schwerpunkt auf der Entwicklung eines homogenen, durchgängigen Konzepts liegen, das beide Bereiche gleich stark berücksichtigt.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲