Dissertation: Tierwohl im Reitsport

Tierwohl im Reitsport

Eine Analyse von Einstellungen und Verhaltensmustern von Reitern im deutschen Pferdesport

Schriftenreihe agrarwissenschaftliche Forschungsergebnisse, Band 73

Hamburg , 312 Seiten

ISBN 978-3-8300-9714-3 (Print)
ISBN 978-3-339-09714-9 (eBook)

Zum Inhalt

Der Pferdesport hat sich in den letzten Jahren, nicht nur in Deutschland, sondern auch international, sehr stark gewandelt. Insbesondere die Rolle des Pferdes in der westlichen Gesellschaft hat sich sehr verändert, sodass sich sein Einsatz heute fast vollständig in den Sport- und Freizeitmarkt verschoben hat, wo das Pferd im Breiten- und Leistungssport, in der Zucht, aber auch in der Reittherapie eingesetzt wird.

Gleichzeitig mit der zunehmenden Nutzung des Pferdes im Freizeitsport hat auch die Heterogenität innerhalb der Pferdebranche stark zugenommen, was sich beispielsweise in Form von verschiedenen Reitsportdisziplinen, Pferderassen und Haltungssystemen widerspiegelt. Neben diesen Veränderungen sieht sich der organisierte Pferdesport seit einigen Jahren mit einem zunehmenden Mitgliederschwund konfrontiert, der unter anderem auf den demographischen Wandel, Ganztagesschulen und ein verändertes Freizeitverhalten zurückgeführt wird.

Eine weitere große Herausforderung mit der sich der Pferdesport konfrontiert sieht, sind die zunehmend negativen Schlagzeilen, die mit dem Reiten als Leistungssport in Verbindung gebracht werden, wie beispielsweise Berichte über Dopingvorfälle, schwere Unfälle oder tierschutzwidrige Ausbildungsmethoden. Dies ist besonders vor dem Hintergrund, dass in unserer Gesellschaft aktuell Tierwohl (sowohl in Bezug auf Nutztiere aber auch im Pferdesport) zunehmend intensiv diskutiert wird, problematisch und führt mitunter dazu, dass die zunehmend kritische Öffentlichkeit die Nutzung des Pferdes im Sport immer mehr in Frage stellt.

Dabei wird unter anderem kritisiert, dass gängige Haltungsverfahren und das Management im Pferdesport zu stark an den menschlichen Bedürfnissen ausgerichtet seien. Entsprechend diesen Entwicklungen beschäftigt sich auch die Wissenschaft verstärkt mit dem Tierwohl von Sportpferden. Im Vergleich zur Tierwohlforschung im Nutztierbereich macht der Pferdebereich jedoch vergleichsweise einen sehr kleinen Teil der Tierwohlforschung aus.

Auf Basis der beschriebenen Entwicklungen kommt den Einstellungen und dem Verhalten der Pferdesportler, welche die Haltung und Nutzung der Pferde maßgeblich beeinflussen, eine entscheidende Bedeutung für das Wohlbefinden der Pferde zu. Um den Pferdesport und seine Entwicklungen sowie insbesondere auch die Entwicklungen im Rahmen der aktuellen Tierwohldiskussion besser zu verstehen und abschätzen zu können, ist es sehr wichtig zu verstehen, was in den Reitern vorgeht.

Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die Verfasserin mit eben diesen Einstellungen, Meinungen sowie dem Verhalten von Reitern bezüglich der Tierwohldiskussion im Reitsport und versucht detailliertere Einblicke in die Beziehung zwischen Reitern und ihren Pferden, vor allem hinsichtlich der gegenwärtigen Tierwohldiskussion, zu liefern. Somit soll ein besseres Verständnis für die aktuelle Tierwohldiskussion gewonnen werden.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲