Druckkostenzuschuss | Dissertation drucken | Wissenschaftsverlag | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ihre Dissertation im Verlag Dr. Kovač
Seit 35 Jahren Dissertationen: Verlag Dr. Kovač
Doktorarbeit: „Verraten und betrogen von denen da oben“ – eine kontrastive Diskursanalyse populistischer Rhetorik in der Politik

„Verraten und betrogen von denen da oben“ – eine kontrastive Diskursanalyse populistischer Rhetorik in der Politik

Am Beispiel der Freiheitlichen Partei Österreichs FPÖ (2008) und der Demokratischen Partei Albaniens PD (2005)

PHILOLOGIA - Sprach­wissen­schaftliche Forschungs­ergebnisse, Band 194

Hamburg 2014, 354 Seiten
ISBN 978-3-8300-7551-6

Albanien, Demokratische Partei Albaniens, Diskursanalyse, Freiheitliche Partei Österreichs, Österreich, Politische Sprache, Populismus, Populistische Rhetorik

Zum Inhalt

deutsch | english

Populismus ist ein Phänomen, das sich heute nahezu flächendeckend über die alten und neuen Demokratien Europas verbreitet hat. Diesem Buch liegt eine empirisch-kontrastive Analyse zugrunde, die die Einbindung des politischen Diskurses in Albanien in den Kontext des europäischen Populismus zum Untersuchungsgegenstand hat. Es wird eine direkte Gegenüberstellung der populistischen Agitation in Albanien und derjenigen eines westlichen Landes unternommen. Als Vergleichsbeispiel wurde die besonders erfolgreiche Spielart des Populismus in Österreich gewählt.

Ziel ist dabei zu untersuchen, welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede sich in der populistischen Rhetorik in beiden Ländern in der linguistischen Struktur, den verwendeten rhetorischen und argumentativen Mitteln sowie den allgemeinen Kommunikationstechniken ergeben.

Im Rahmen der Kritischen Diskursanalyse wird anhand einer qualitativen Inhaltsanalyse ein Textkorpus von zwei markanten politischen Parteien in Albanien und Österreich analysiert. Ausgehend von den Annahmen der Populismusforschung, werden die allgemeinen Diskursstrategien der Selbst- und Fremdpräsentation ins Zentrum gerückt. Qualitative Aspekte wie die Identifizierung der verwendeten sprachlichen Mittel, der metaphorischen, argumentativen sowie diskursiven Strategien auf der Mikro- und Makroebene zur Feindbildkonstruktion bzw. zur positiven Selbstdarstellung und Rechtfertigung der eigenen Positionen stehen im Vordergrund dieser Forschungsarbeit.

Durch ihre interdisziplinäre, kontrastive Vorgehensweise soll diese Studie neben linguistischen Erkenntnissen im Hinblick auf die populistische Rhetorik auch einen Beitrag zur internationalen Populismusforschung leisten, bei der der albanische Populismus bisher weitgehend unberücksichtigt blieb.



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben

Buch beschaffen
Autor/in werden