Dissertation: Überlegungen zu Auftragsannahmeentscheidungen in der Automobilzulieferindustrie

Überlegungen zu Auftragsannahmeentscheidungen in der Automobilzulieferindustrie

Unter Berücksichtigung beschränkter Ressourcen

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 373

Hamburg , 250 Seiten

ISBN 978-3-8300-7093-1 (Print)
ISBN 978-3-339-07093-7 (eBook)

Zum Inhalt

Die vielfältigen neuen Herausforderungen führen zu einer erheblichen Zunahme der Komplexität aller Geschäftsprozesse eines Automobilzulieferers. Möglichkeiten zu deren Erkennung und vor allem ihrer problemadäquaten Berücksichtigung bei der Kalkulation von Aufträgen werden im Rahmen dieser Studie aufgezeigt und diskutiert.

Um ein umfassendes Verständnis für die kalkulatorischen Herausforderungen zu erhalten, werden zunächst die Rahmenbedingungen in der Automobilindustrie dargestellt. Dazu werden die Strukturen, Trends und Prozesse dieser speziellen Branche beschrieben.

Der Einkauf des OEM hat als Vertragspartner eine besondere Funktion. Er formuliert die Anforderungen und Forderungen an die Automobilzulieferer. Die Sourcing- Strategien haben einen unmittelbaren Einfluss auf die Basisannahmen der Kalkulation. Die Kenntnis der Phasen des Beschaffungsprozesses ist notwendig, da sie Aufschluss geben, welcher Informationsstand für die Angebotserstellung verfügbar sein kann.

Dazu wird ein umfassendes Konzept zur problemadäquaten Erfassung von Kosten als Grundlage für Produktionsentscheidungen und für die Kalkulation von Aufträgen in der Automobilindustrie praxisbezogen entwickelt. Das Konzept wird auch berücksichtigen, dass die Preisbestimmung für einen potentiellen Auftrag vielfach zu einem Zeitpunkt vorgenommen werden muss, zu dem noch wenige konkrete Informationen über die zu entwickelnden und zu fertigenden Produktkomponenten vorliegen und dass das abzugebende Angebot bei Annahme durch den Automobilhersteller den Zulieferer langfristig bindet. Nachverhandlungen zu einem späteren Zeitpunkt sind zwar grundsätzlich möglich, stoßen aber im Allgemeinen auf erhebliche Widerstände des Automobilherstellers und könnten eine langfristige Zusammenarbeit in Frage stellen. Die Hersteller wissen zwar um die großen Risiken, die für die Zulieferer mit der Erfüllung eines Auftrages über einen so langen Zeitraum verbunden sind, sie sind aber nicht bereit, einen Teil des Risikos zu tragen, solange es Zulieferer gibt, die diese Risiken im Rahmen eines wettbewerbsfähigen Angebotes vollständig übernehmen. Diese Haltung der OEMs wird nicht zuletzt dadurch gestützt, dass die Gesamtentwicklung vieler Zulieferunternehmen über die vergangenen Jahrzehnte durchaus positiv ist.

Das im Folgenden entwickelte Konzept beinhaltet daher sowohl die kostenmäßige Beurteilung der erhöhten Komplexität in den Geschäftsprozessen als auch die gestiegene Produktvielfalt, die Auswirkungen internationaler Produktionsverbünde, die Langfristigkeit der Aufträge sowie die adäquate Bewertung der übernommenen Risiken. Des Weiteren werden auch die strategischen Elemente einer Angebotsabgabe berücksichtigt.

Ausgehend von den bestehenden Kostenrechnungssystemen wird nachfolgend untersucht, inwieweit sie geeignet sind, Wirkungen von sich verändernden Rahmenbedingungen und Einkaufsstrategien sowie von zunehmenden Komplexitäten, die durch Produkt-, Prozess- und Standortvielfalt der unterschiedlich zu beliefernden Automobilhersteller hervorgerufen werden, kostenmäßig zu erfassen. Möglichkeiten ihrer Erweiterungen und problembezogenen Ergänzungen werden aufgezeigt und diskutiert. Hierfür wird ein Kalkulationsschema vorgestellt, welches die verschiedenen Aspekte abdeckt. Darüber hinaus wird ein neu konzipiertes Bewertungssystem als Entscheidungsunterstützung für das Management vorgeschlagen, um aus der Gesamtheit der Anfragen diejenigen auswählen zu können, die sowohl unter Risikoaspekten als auch unter strategischen Gesichtspunkten den kurz-, mittel- und langfristigen Unternehmenserfolg voraussichtlich bestmöglich sichern.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲