Doktorarbeit: Die islamische Lebensversicherung (family takaful) als Alternative zur konventionellen gemischten Kapitallebensversicherung auf dem deutschen Versicherungsmarkt

Die islamische Lebensversicherung (family takaful) als Alternative zur konventionellen gemischten Kapitallebensversicherung auf dem deutschen Versicherungsmarkt

Ein Vergleich der Rentabilität auf Grundlage einer systematischen Szenarioanalyse

Finanzmanagement, Band 93

Hamburg 2012, 290 Seiten
ISBN 978-3-8300-6715-3 (Print & eBook)

Finanzen, Islam, Islamic Finance, Lebensversicherung, Portfoliotheorie, Scharia-Konformität, Szenarioanalyse, Takaful, Versicherungsmathematik

Zum Inhalt

Bei dem Markteintritt eines Anbieters islamischer Lebensversicherungen ist neben der Schariakonformität auch deren Rentabilität sicherzustellen. Zwar ist die Nutzung schariakonformer Finanzmarktinstrumente für Muslime unabhängig finanzieller Nachteile de facto verpflichtend, dennoch besitzen islamische Finanzinstitute per se den Anspruch, Produkte und Dienstleistungen anzubieten, deren Rentabilitätsniveau vergleichbar dem konventioneller Marktäquivalente ist. Nur wenn sich die islamische Lebensversicherung als rentabel erweist, kann diese eine echte Alternative zur gemischten Kapitallebensversicherung bilden.

Das übergeordnete Ziel der Studie liegt in dem Vergleich der Rentabilität eines idealtypischen islamischen Lebensversicherungsprodukts mit der konventionellen Kapitallebensversicherung unter Berücksichtigung der Besonderheiten des deutschen Versicherungsmarkts. Zur Bearbeitung dieser Zielstellung erfolgen eine versicherungsmathematische Betrachtung der islamischen Lebensversicherung sowie der speziellen Anforderungen an die Kapitalanlagepolitik eines Anbieters islamischer Versicherungsprodukte. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen werden dabei von der Versicherungstechnik und der Kapitalanlagetätigkeit eines Anbieters konventionellen Versicherungsschutzes abgegrenzt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben