Forschungsarbeit: Kontrastive Analyse des Sprechakts „Bitten“ in den Sprachen Spanisch und Deutsch

Kontrastive Analyse des Sprechakts „Bitten“ in den Sprachen Spanisch und Deutsch

und dessen Realisierung durch deutsche Spanischlernende

Angewandte Linguistik aus interdisziplinärer Sicht, Band 38

Hamburg , 130 Seiten

ISBN 978-3-8300-5458-0 (Print)
ISBN 978-3-339-05458-6 (eBook)

Zum Inhalt

Das Buch beschäftigt sich mit dem Thema der pragmatischen Fehler und ihrer Bedeutung im Zusammenhang mit Höflichkeit.

Gerade pragmatische Fehler führen bei fortgeschrittenen Lernern zu Verständigungsproblemen und werden von muttersprachlichen Gesprächspartnern nicht immer als Fehler sprachlichen Ursprungs erkannt, sondern unter Umständen auf mangelndes Taktgefühl oder bestimmte Charaktereigenschaften des Sprechers zurückgeführt. Die intendierte Kommunikationshandlung missglückt.

Das Werk beschäftigt sich konkret mit dem Sprechakt des Bittens und untersucht, inwiefern sich das kommunikative Verhalten von spanischen Muttersprachlern und deutschen Muttersprachlern bei der Realisierung des Sprechakts ähnelt oder unterscheidet. In einem zweiten Schritt wird analysiert, wie sich deutsche Spanischstudenten in denjenigen Situationen verhalten, in denen sich zwischen den muttersprachlichen Gruppen Unterschiede zeigten.

Bitten werden dabei aus der Sicht der Sprechakttheorie sowie aus kulturwissenschaftlicher Perspektive beleuchtet.

Die für die Studie erhobenen empirischen Daten und die daraus gewonnenen Erkenntnisse dürften insbesondere für fortgeschrittene Lerner des Spanischen sowie für all diejenigen Personen interessant sein, die sich mit interkultureller Kommunikation und deren Lehre auseinandersetzen.

Da sich innerhalb der Lernersprachenpragmatik nur sehr wenige Arbeiten finden, die sich explizit mit dem Sprachenpaar Spanisch-Deutsch auseinandersetzen, bietet dieses Werk wertvolle neue Erkenntnisse auf diesem Gebiet.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲