Forschungsarbeit: Literatursoziologische Entwicklungen bei Wolgafinnen und Permiern (1985–2008)

Literatursoziologische Entwicklungen bei Wolgafinnen und Permiern (1985–2008)

POETICA – Schriften zur Literaturwissenschaft, Band 113

Hamburg , 272 Seiten

ISBN 978-3-8300-4607-3 (Print)
ISBN 978-3-339-04607-9 (eBook)

Zum Inhalt

In dem Buch wird die literarische Entwicklung bei Mordwinen, Mari, Udmurten und Komi-Syrjänen seit Mitte der 1980er Jahre betrachtet. Ein besonderes Augenmerk gilt hierbei der Rolle, die Literatur im mit der Perestroika einsetzenden Prozess der sprachlichen und kulturellen Revitalisierung bei diesen Völkern spielt.

Neben einem Überblick über die Entwicklung der finnougristischen Literaturwissenschaft und der finnougrischen Kontakte werden die Faktoren der literarischen Produktion der einzelnen Völker eingehend untersucht. Zudem werden ausgewählte Aspekte der Werke wolgafinnischer und permischer Autoren beleuchtet.

Die Autorinnen sind Mitarbeiterinnen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts, welches von 2005–2008 an der Universität Hamburg durchgeführt worden ist und in dessen Rahmen auch dank der Kooperation mit Wissenschaftlern und Autoren aus der Republik Mordwinien, aus der Republik Marij Ėl, aus der Republik Udmurtien und aus der Republik Komi interessante Erkenntnisse gewonnen werden konnten.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲