Dissertation: Die Systematisierung von Nachtragsansprüchen

Die Systematisierung von Nachtragsansprüchen

Insbesondere das Verhältnis von Werkerfolg, Leistungsbeschreibung und Vergütung

Studien zum Zivilrecht, Band 51

Hamburg , 496 Seiten

ISBN 978-3-8300-3249-6 (Print)
ISBN 978-3-339-03249-2 (eBook)

Zum Inhalt

Das Buch vermittelt allen am Bau beteiligten Akteuren ein umfassendes und systematisches Prüfungsschema zur Lösung von Nachtragssituationen. Die Vielzahl der zu dieser Thematik ergangenen Rechtsprechung und Literatur wird systematisiert und geordnet.

Der Leser erhält einen „roten Faden“, der theoretisch und dogmatisch fundiert zur Lösung von Praxisfällen geeignet ist. Der Verfasser behandelt die praxisrelevanten Nachträge aus Mengen- und Leistungsabweichungen sowie aus Bauzeitverzögerungen. Dabei werden neben den etablierten Bauvertragstypen, wie Einheits- und Pauschalpreisvertrag, auch die modernen Vertragsformen, wie GMP- und Cost-Fee-Vertrag hinsichtlich nachtragsrelevanter Rechtsfolgen untersucht. Darüber hinaus wird das Baugrund- und Systemrisiko vertieft dargestellt. Der Autor widmet sich ferner den praxisrelavanten Detailproblemen (z.B. Sonderwünsche, Gewerkeschnittstellen, Komplettheitsklauseln und Besonderheiten bei öffentlich-rechtlichen Auftraggebern).

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲