Doktorarbeit: Umweltmanagement und Qualifizierung in Speditionen

Umweltmanagement und Qualifizierung in Speditionen

Rahmenbedingungen, Anforderungen und Instrumentenentwicklung zur Selbstqualifizierung von Umweltmanagementbeauftragten

Logistik-Management in Forschung und Praxis, Band 4

Hamburg , 450 Seiten

ISBN 978-3-8300-1820-9 (Print)
ISBN 978-3-339-01820-5 (eBook)

Zum Inhalt

Nachhaltiges Handeln von Unternehmen gewinnt in der gesellschaftlichen, der politischen und der ökonomischen Diskussion zunehmend an Bedeutung. Dabei stellt sich vor allem die Berücksichtigung der ökologischen Dimension der Nachhaltigkeit als Herausforderung dar, denn der Zustand der natürlichen Umwelt wird zunehmend als kritisch eingestuft. Die Umsetzung ökologischen Handelns im Unternehmen scheitert jedoch häufig an einer mangelnden ökologischen Kompetenz. In der ökologiebezogenen Diskussion wird der Güterverkehr als einer der Hauptverursacher der gesehenen Problemlagen eingestuft. Dieser ist in der Vergangenheit stark gestiegen und auch für die Zukunft wird der Branche für logistische Dienstleistungen, die Güterverkehre im Wesentlichen abwickelt, ein Wachstumspotenzial zugeschrieben. Durch die Allgegenwärtigkeit des Straßengüterverkehrs ist die Branche, deren Leistungsangebot sich deutlich über die klassischen Transport-, Umschlags- und Lagerleistungen hinaus ausgeweitet hat, als umweltbezogen exponiert anzusehen. Da die Branche mittelständisch geprägt und durch eine geringe Ressourcenausstattung (Personal, Finanzen, ökologiebezogenes Know-how) gekennzeichnet ist, wird allerdings oft ein systematisches Auseinandersetzen mit dem Thema Umweltschutz verhindert.

Dies ist der Rahmen für die vorliegende Untersuchung. Mit ihr sollen die Voraussetzungen und Bedingungen für Umweltschutz in der Branche aufbereitet und vor diesem Hintergrund ein Instrument entwickelt werden, das es auch kleinen und mittleren Logistikunternehmen ermöglicht, Umweltmanagement als betriebliche Funktion erfolgreich wahrzunehmen. Die vorhandenen Erfahrungen aus logistischen Dienstleistungsunternehmen sowie die im Laufe der Untersuchung vorzustellenden Tendenzen lassen vermuten, dass den Umweltmanagementbeauftragten neben dem Aufbau und der Pflege von Umweltmanagementsystemen zukünftig weitere Aufgaben (Umweltleistungsmessung, Umweltberichterstattung) zukommen werden. Das entwickelte Instrument in Form einer Environmental Scorecard soll zur Wahrnehmung aktueller und zukünftiger Aufgaben befähigen und dadurch insgesamt zum Aufbau ökologischer Kompetenz’ im betrieblichen Kontext von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der logistischen Dienstleistungsbranche beitragen. Die Entwicklung des Instrumentes orientiert sich dabei an der aus dem Performance Measurement bekannten Balanced Scorecard von Kaplan und Norton.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲