Doktorarbeit: Qualität in der stationären Altenpflege

Qualität in der stationären Altenpflege

Die Bedeutung der Zertifizierung

Qualitätsmanagement, Band 8

Hamburg 2004, 268 Seiten
ISBN 978-3-8300-1577-2 (Print), ISBN 978-3-339-01577-8 (eBook)

Rezension

[...] Fazit: Ein leicht verständliches Fachbuch, das [...] zu empfehlen ist. Die Autorin folgt dem präzise gelegten roten Faden. Beim Lesen blieb die Neugier auf die folgenden Ausführungen bei dem von vielen als "trocken" eingeschätzten Thema bis zur letzten Zeile erhalten. Im Geleitwort schreibt Prof. Braun, dass die Arbeit der Verfasserin durch die gewählte Verbindung von betriebswirtschaftlichen, volkswirtschaftlichen und soziologischen Perspektiven für Theoretiker und Praktiker gleichermaßen interessant ist. Dem ist vollends zuzustimmen. Hinzugefügt werden soll lediglich, dass die Ausführungen der Autorin insbesondere jenen ans Herz gelegt werden, die Zertifizierungen vornehmen und anerkennen. [...]

Georg Vogel, in:
socialnet Rezensionen, 27.12.2005

Betriebswirtschaftslehre, Pflegemanagement, Pflegeversicherung, Professionalisierung, Qualität, Soziologie, stationäre Altenpflege, Zertifizierung

Zum Inhalt

Warum nimmt die Qualität in der Pflege eine so dominante Position ein und kann ein Zertifikat nach DIN EN ISO 9000 ff. dieser dominanten Position gerecht werden?

Auf diese Fragen gibt das Buch „Qualität in der stationären Altenpflege – Die Bedeutung der Zertifizierung“ Antwort. Dabei werden zunächst die Gründe erörtert, warum die Qualität in der Pflege mit Unsicherheiten behaftet ist. Diese Analyse schließt sowohl die Perspektive der Empfänger der Pflegeleistung als auch die Perspektive der Erbringer und der Finanziers der Leistung mit ein. Darüber hinaus wird die institutionelle Lösung des Problems, die Gesetzliche Pflegeversicherung, vorgestellt. Unterschiedliche gesetzliche Regelungen dienen der Steuerung und Kontrolle der Qualität. Eine notwendige Voraussetzung dieser Steuerung ist Klarheit und Transparenz der Strukturen. Klarheit und Transparenz ist jedoch schwierig bei Vertrauensgütern wie der Pflege zu gewinnen. Genau an diesem Punkt versucht das Buch zu klären, warum dennoch viele Pflegeeinrichtungen den Weg der Zertifizierung auf sich nehmen und damit die intensive Suche nach Klarheit und Transparenz.

15 detaillierte Experteninterviews behandeln die externen und internen Beweggründe und Ziele der Zertifizierung. Die Auswertung der Interviews macht bislang vernachlässigte Nutzenwirkungen der Zertifizierung deutlich.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben