Doktorarbeit: Die Gratiszeitung

Die Gratiszeitung

Im Spiegel von Wettbewerbs- und Verfassungsrecht

Studienreihe wirtschaftsrechtliche Forschungsergebnisse, Band 49

Hamburg , 276 Seiten

ISBN 978-3-8300-1106-4 (Print)

Zum Inhalt

Kostenlose Zeitungen, die hinsichtlich Inhalt und Gestaltung von der herkömmlichen Kaufzeitung schwer oder auch gar nicht zu unterscheiden sind, sind auf dem deutschen Pressemarkt ein relativ neues Phänomen. Schon kurz nach dem ersten Erscheinen solcher Blätter führten sie zu rechtlichen Auseinandersetzungen. So vertraten Verleger entgeltlich vertriebener Presse die Ansicht, dass ein Verschenken vollwertiger redaktioneller Leistung gegen das Wettbewerbsrecht verstoße und den verfassungsrechtlich gewährleisteten Pressemarkt gefährde. Die Auseinandersetzung mit dieser Frage bildet den Gegenstand der vorliegenden Arbeit.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲