Tagungsband: Profifußball und Ökonomie

Profifußball und Ökonomie

Sportökonomie in Forschung und Praxis, Band 1

Hamburg 2003, 218 Seiten
ISBN 978-3-8300-0928-3 (Print)

Betriebswirtschaftslehre, Controlling, Fußball, Organisation, Profisport, Sportmanagement, Sportökonomie

Zum Inhalt

Die Spörtökonomie entwickelt sich in der jüngsten Vergangenheit zunehmend zu einem festen Bestandteil der Betriebswirtschaftslehre. Nicht nur auf Seiten der Praxis mehren sich die Presseberichte über betriebswirtschaftlich relevante Fragestellungen – wie die Verhandlung über Fernsehgelder oder Spielergehälter – bei der Führung und Steuerung eines professionellen „Fußballunternehmens“. Auch auf theoretischer Ebene befassen sich immer mehr Wissenschaftler in Forschung und Lehre mit den ökonomischen Implikationen des Profifußballs.

Der Tagungsband „Profifußball und Ökonomie“ treibt diese Entwicklung gezielt voran und forciert dabei den häufig vernachlässigten Dialog zwischen Theorie und Praxis. Er fasst die wesentlichen Ergebnisse einer Seminarveranstaltung mit dem Titel „Sportmanagement“ der betriebswirtschaftlichen Lehrstühle für Controlling und für Organisation, Personal und Innovation der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Sommer 2002 zusammen. Im Rahmen der Veranstaltung unter der Leitung von Prof. Dr. G. Schewe und Prof. Dr. W. Berens erhielten ausgewählte Studierende die Gelegenheit, zwei Tage lang mit exponierten Vertretern aus der Praxis aktuelle ökonomische Fragestellungen und Probleme des Profisports in Deutschland intensiv zu diskutieren.

Ziel war es dabei, zum einen mit der Auswahl des Themenspektrums die Relevanz und Vielfalt ökonomischer Fragestellungen im Profisport zu verdeutlichen. Zum anderen sollte durch die Seminarbeiträge der gegenwärtige Stand der wissenschaftlichen Forschung in ausgewählten Problembereichen ausführlich dokumentiert und durch die unmittelbare Resonanz in der Diskussion mit Vertretern der Praxis gegebenenfalls um neue, anwendungsorientierte Aspekte ergänzt werden. Der Tagungsband richtet sich somit in gleichem Maße an Studierende der Betriebswirtschaftslehre, wie an Praktiker aus dem Bereich des Sportmanagements oder einfach an alle Fußballinteressierten, die wissen wollen, was außer „auf’m Platz“ noch zählt im modernen Profifußball.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben