Doktorarbeit: Die Karfreitagsliturgie in den evangelischen Kirchen in Deutschland

Die Karfreitagsliturgie in den evangelischen Kirchen in Deutschland

Entwicklung, Struktur und Theologie

THEOS – Studienreihe Theologische Forschungsergebnisse, Band 154

Hamburg , 704 Seiten

ISBN 978-3-339-12174-5 (Print)
ISBN 978-3-339-12175-2 (eBook)

Zum Inhalt

deutsch english

Der liturgischen Erforschung der Feier des Karfreitages in den evangelischen Kirchentümern und Landeskirchen wurde bisher erstaunlich wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dies steht in eklatantem Gegensatz zur Hervorhebung des Karfreitages als scheinbar höchstem Feiertag der protestantischen Kirchen. Die liturgische Feier des Karfreitages ist bisher spärlich erforscht, sodass dieses Buch die große Lücke, die zu diesem Thema herrscht, zu schließen versucht.

Der Autor betreibt dazu eine tiefgehende Grundlagenforschung, indem er nach einem kurzen historischen Überblick der Genese des Karfreitages und dem Aufzeigen der Entwicklung der liturgischen Feiern bis zum Vorabend der Reformation, die primären Quellen der Reformationszeit, die Kirchenordnungen der unterschiedlichen Herrschaftsgebiete auf deutschen Sprachraum, systematisch heranzieht. Aus ihnen heraus lässt sich ein Überblick gewinnen, wie der Karfreitag unmittelbar nach der Reformation gefeiert wurde und wie sich die Feiern von der römischen Tradition losgesagt haben. Dabei zeigt der Autor einen gewinnbringenden Überblick über bleibende Traditionen und reformatorische Innovationen der Karfreitagsliturgie auf. Den zweiten Ausgangspunkt des Buches bilden Agenden und Kirchenbücher ausgewählter evangelischer Landeskirchen ab dem 19. Jahrhundert, ab welchem eine vertiefte Erarbeitung von liturgischen Büchern durch die Kirchen festzustellen ist. In systematischer Weise wird durch den Autor jede einzelne Agende auf deren Entstehung, den liturgischen Ablauf des Gottesdienstes und das angebotene Material dazu analysiert. Aus dem Material und der Verwendung der Bibel lässt sich zu den einzelnen Büchern eine Theologie des Karfreitages erheben, besonders in der Gesamtschau der Agenden einer Landeskirche. Dieser Erhebung einer Theologie des Karfreitages widmet sich der abschließende Teil des Buches. Dabei werden neben der Bibelverwendung auch systematische Aspekte angesprochen, die sich aus den Agenden extrahieren lassen, wie die Anthropologie, Christologie und Soteriologie der liturgischen Feiern des Karfreitages. Als Resümee zeigt der Autor exemplarisch signifikante Entwicklungen der Karfreitagsfeier bezüglich Gestalt und Gehalt auf.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲