In Kürze lieferbar
Doktorarbeit: Der Versuch im deutschen und türkischen Strafrecht

Der Versuch im deutschen und türkischen Strafrecht

Eine rechtsvergleichende Untersuchung des Versuchsunrechts unter besonderer Berücksichtigung der personalen Unrechtslehre und der rechtshistorischen Perspektive

Strafrecht in Forschung und Praxis, Band 380

Hamburg 2020, 464 Seiten
ISBN 978-3-339-11460-0 (Print), ISBN 978-3-339-11461-7 (eBook)

Deutsches und türkisches Recht, Deutschland, Dogmengeschichtliche Darstellung des Versuchs, Islamisches Recht, Normtheorie, Personale Unrechtslehre, Rechtsvergleich, Rechtsvergleichung, Strafrecht, Strafwürdigkeit und Strafbedürftigkeit beim Versuch, Türkei, Versuch im deutschen und türkischen Recht, Versuchsunrecht

Zum Inhalt

Das Buch dient dem Verstehen und dem Begreifen des aktuellen Zustands der türkischen Straflehre rund um die Thematik des Versuchs, wobei das türkische Versuchsrecht im Spiegel der deutschen Strafrechtslehre untersucht wird. Trotz dieser referenziellen Rolle des deutschen Rechts ermöglicht der normtheoretische und auf die personelle Unrechtslehre orientierte Standpunkt der Untersuchung, die auf die gesellschaftliche Deutung des Sachverhalts bei der Ermittlung des Sinns des Verhaltens und auch der Verhaltensbeurteilung nicht verzichtet, die Defizite der deutschen aktuellen Versuchsregelung aufzuzeigen. Anschließend wird die aktuelle positivrechtliche Grundlage des deutschen und türkischen Strafrechts dargelegt. Insbesondere zum türkischen Versuchsrecht werden analysierend de lege ferenda Vorschläge und schlussendlich ein konzeptioneller Vorschlag aufgrund der Orientierungspunkte der Arbeit als eine zukünftige Versuchsregelung gemacht.

Link des Autors

Erzincan Binali Yıldırım Üniversitesi - Öğr.Gör.Dr. HASAN ÇATAKLI

    

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben