Doktorarbeit: Die Bewertung von Energienetzen

Die Bewertung von Energienetzen

Eine ökonomische Analyse des normzweckadäquaten Bewertungsrahmens, der Bewertungsmethoden und regulatorischer Risiken

Finanzmanagement, Band 120

Hamburg 2016, 342 Seiten
ISBN 978-3-8300-9169-1

Rezension

[...] In den Kontext der umfangreichen Literatur zum Thema Netzbewertung ist die Arbeit von Lesser als interdisziplinärer Überblick zu Kernthemen der Energienetzbewertung einzuordnen. Während bei vergleichbaren Arbeiten auf diesem Gebiet Bewertungstechnik und empirische Untersuchungen im Zentrum stehen, fokussiert sich der Autor auf eine nachvollziehbare Analyse des aktuellen Stands an Literatur und vor allem auf die Implikationen der relevanten Rechtsprechung in Deutschland für die Bewertungskonzeption.
Die breite Analyse bietet für Bewertungspraktiker eine sehr gute Grundlage zum Einstieg in die Netzbewertung, da alle wesentlichen Themenkomplexe behandelt werden. [...]

Michael Salcher, in:
Die Wirtschaftsprüfung, WPg 24.2018

Anreizregulierung, Bewertungsmethoden, Energienetze, Energierecht, Energiewirtschaft, Ertragswert, Konzessionsverfahren, Netzbewertung, Regulatorische Risiken, Regulierung der Netzindustrie, Regulierungsoption, Unternehmensbewertung, Verteilnetzbetreiber

Zum Inhalt

Die Bewertung von Energienetzen stellt einen Anwendungsfall der Unternehmensbewertung dar, die anhand des normzweckadäquaten Bewertungsrahmens des gesetzlichen Bewertungsanlasses nach § 46 Abs. 2 EnWG untersucht wird. Aus einer ökonomischen Perspektive heraus werden rechtliche Fragen sowie die anzuwendenden Bewertungsmethoden gewürdigt. Neben einer angemessener Typisierungen der Bewertungssubjekte steht die Ermittlung der Bewertungsparameter im Ertragswertverfahren im Mittelpunkt der Publikation. Dabei wird insbesondere Bezug zur Wertrelevanz von regulatorischen Risiken und deren Einbeziehung im Bewertungskalkül genommen.



Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben