Dissertation: Zyklenbasierte Verzerrungen von Kettenindizes in der Preis- und Volumenmessung

Zyklenbasierte Verzerrungen von Kettenindizes in der Preis- und Volumenmessung

Schriftenreihe volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 194

Hamburg , 170 Seiten

ISBN 978-3-8300-7191-4 (Print)
ISBN 978-3-339-07191-0 (eBook)

Zum Inhalt

Mit Einführung der Vorjahrespreisbasis in der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung im Jahr 2005 wurde die Diskussion um Kettenindizes in Deutschland neu entfacht. Einer der Hauptkritikpunkte richtet sich dabei gegen die Pfadabhängigkeit von Kettenindizes, welche besonders bei ausgeprägten Preis- und Mengenschwankungen zum Tragen kommt. Dies kann unter bestimmten Umständen dazu führen, dass reale Wachstumsraten in der langen Frist systematisch verfälscht werden.

Untersucht wird in dieser Studie der Einfluss zyklischer Verlaufsmuster auf Kettenindizes, welche in der Preis- und Volumenmessung Anwendung finden. Im Mittelpunkt stehen dabei die Auswirkungen von Konjunkturzyklen auf jährlich verkettete Indizes. Es wird aufgezeigt, unter welchen Voraussetzungen es bei zyklischen Verlaufsmustern zu systematischen Verzerrungen kommt. Die Analyse erfolgt sowohl formal als auch in einem Simulationsmodell. Ein Hauptaugenmerk wird dabei auf die verwendete Indexformel gelegt. Dabei wird neben den Laspeyres- und Paascheformeln auch die als superlativ geltende Indexformel von Fisher kritisch auf ihre Eignung für die Verkettung geprüft. Schließlich werden in Abhängigkeit der vorgenannten Indexformeln für Aggregate der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung systematische Verzerrungen quantifiziert, die auf die Zyklizität in Preisen und der Produktion von Walzstahl zurückzuführen sind.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲