Forschungsarbeit: Türkisch-armenische Annäherung?

Türkisch-armenische Annäherung?

Eine Außenpolitikanalyse

Chemnitzer Schriften zur europäischen und internationalen Politik, Band 5

Hamburg 2013, 150 Seiten
ISBN 978-3-8300-6942-3 (Print & eBook)

AKP, Annäherung, Armenien, Berg-Karabach, Davutoğlu, Erdoğan, Fußballdiplomatie, Internationale Beziehungen, Politikwissenschaft, Türkei, Völkermord, Zürich-Protokolle

Zum Inhalt

Der Annäherungsprozess zwischen der Türkei und Armenien erfuhr mit der Unterzeichnung der Zürich-Protokolle im Jahr 2009 internationale Aufmerksamkeit. Beide Staaten vereinbarten die Aufnahme diplomatischer Beziehungen und die Öffnung der gemeinsamen Grenze. Die Studie von Marc Schneider untersucht, gestützt auf die Methode der Außenpolitikanalyse, das Zustandekommen der Zürich-Protokolle sowie das Scheitern ihrer Umsetzung. Unter Berücksichtigung historischer Aspekte, internationaler Akteure und innenpolitischer Faktoren analysiert sie dabei eindrucksvoll, von welchen Zielen und Interessen die Inhalte der türkischen Armenienpolitik bestimmt werden.

Kontakt



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben