Doktorarbeit: Supervision in Psychiatrischen Kliniken

Supervision in Psychiatrischen Kliniken

Eine europäische empirische Multicenter-Vergleichs-Studie Fallsupervision versus Teamsupervision

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse, Band 167

Hamburg , 276 Seiten

ISBN 978-3-8300-6711-5 (Print)
ISBN 978-3-339-06711-1 (eBook)

Zum Inhalt

Was bringt Supervision in der Psychiatrie? Wem nützt sie und wie effizient ist sie wirklich? Welche Grundberufe und Zusatzausbildungen haben die SupervisorInnen, die in den Psychiatrischen Kliniken Supervision anbieten? Ist die Supervision als Beratungsformat für Psychiatrische Kliniken und ihre multidisziplinären Teams geeignet? Welche Supervisionsform ist für Psychiatrische Kliniken die bessere? Ist die Supervision hilfreich bei der Therapieplanung? Ist sie ein geeignetes Instrument um Therapieprozesse kurativ und palliativ zu begleiten? Welche Gefahren und Risiken birgt Supervision für die Pflegeteams und die Patienten in Psychiatrischen Kliniken? Wie wird Supervision von den multidisziplinären Teams wahrgenommen? Was macht eine gute Supervisorin, einen guten Supervisor in der Psychiatrie aus? Kann Supervision Burnout vermeiden helfen? Ist die Supervision in der Psychiatrie ein hilfreiches Instrument um Entlastung, Stressreduktion, verbesserte Kommunikationsabläufe und therapeutische Reflexionsprozesse zu gewährleisten und zu begleiten? Der Autor hat diese und andere Fragen zur Wirkung von Supervision in Psychiatrischen Kliniken in einer europäischen Multicenterstudie untersucht und kommt zu erstaunlichen Ergebnissen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲