Forschungsarbeit: Terminologische Betrachtung zum Islam

Terminologische Betrachtung zum Islam

Dargestellt an einer lexikologischen Untersuchung des Deutschen und Russischen

Angewandte Linguistik aus interdisziplinärer Sicht, Band 39

Hamburg 2011, 188 Seiten
ISBN 978-3-8300-5535-8 (Print & eBook)

Glaubensrichtungen Islam, Glossar, Islam, Islamwissenschaft, Linguistik, Russisch, Russland, Scharia, Slawistik, Sprachgebrauch Islam, Sprachwissenschaft, Terminologie, Translatologie

Zum Inhalt

Die Rolle von Termini als konstitutive Elemente des Fachtextes beruht v.a. auf der Feststellung, dass die Aneignung von Fachwissen eng mit dem praktischen Handeln und der kommunikativen Tätigkeit der betreffenden Individuen verbunden ist. Da ein enger Zusammenhang zwischen dem individuellen Niveau fachlichen Wissens und der adäquaten Verwendung von Termini im Prozess der Fachkommunikation besteht, kann eine textbezogene Terminologieforschung weiterführende Erkenntnisse zur Fachsprache-Fachdenken-Relation beitragen.

Die Studie ordnet sich in diesen vielschichtigen wissenschaftsstrategischen Kontext ein und erhält dadurch ein hohes Maß an konzeptioneller Aktualität und Praxisrelevanz. Die Autorin versteht es auf prägnante Weise, in ihr Forschungsthema mit interdisziplinärem Zuschnitt einzuführen.

Im Teil A, der insgesamt sechs Kapitel umfasst, gelingt es der Autorin auf umfassende Weise, den aktuellen Stand der modernen Islamforschung aus verschiedenen sachlichen Perspektiven heraus darzustellen.

Im Teil B des Buches, der zwei materialintensive Kapitel einschließt, widmet sie sich dem eigentlichen Schwerpunkt ihrer Untersuchungen – die Erörterung translatorisch relevanter kultur- und sprachspezifischer Aspekte. Hierbei gelingt es der Autorin, komplizierte und vielschichtige kommunikativ-kognitive Sachverhalte aufzuzeigen, zu diskutieren und wichtige sprachspezifische Aspekte zu erläutern. In diesem Zusammenhang ist das hohe Niveau der gedanklichen Reflexion des Themas der Studie hervorzuheben.

Der materialintensive Teil C enthält ein deutsch-russisch-sprachiges Glossar zum Gegenstandsbereich Islam, das für die auf diesem Gebiet tätigen Sprachmittler eine solide Bereicherung der Recherchequellen darstellt. Das Verzeichnis ausgewerteter wissenschaftlicher Literatur gibt einen Eindruck von der Solidität der Reflexion des Themas.

Das Buch ist besonders empfehlenswert für interessierte Vertreter der Fachsprachenforschung, Terminologielehre, Translatologie, Religions- bzw. Geschichtswissenschaft.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben