Tagungsband: Der Ehrbare Kaufmann und Compliance

Der Ehrbare Kaufmann und Compliance

Zur Aktivierung eines klassischen Leitbilds für die Compliancediskussion

Schriften aus dem
Forschungsinstitut für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI)
, Band 3

Hamburg 2010, 94 Seiten
ISBN 978-3-8300-5254-8 (Print & eBook)

Compliance, Corporate Social Responsibility, Der Ehrbare Kaufmann, FORSI, Handelskammer Hamburg, Rechtswissenschaft, Wirtschaftsethik, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftswissenschaft

Zum Inhalt

Der Begriff „Ehrbarer Kaufmann“ lässt sich in der hanseatischen Handelsgeschichte bis ins frühe 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Er vertritt ein Selbstverständnis unter Kaufleuten, die sich ehrlichem, moralischem und unbestechlichem Handel verpflichtet fühlen. Der Ehrbare Kaufmann erlebt dieser Tage eine Renaissance, da Korruption, Wirtschaftsdelikte und unethisches Geschäftsgebaren verstärkt den Weg in die Medien finden und die öffentlichen Debatten anregen.

In einem ähnlichen Kontext taucht auch den Begriff „Corporate Compliance“ immer häufiger auf.

Beide Begriffe sind miteinander verknüpft. Doch auf welche Weise? Gibt es Schnittmengen? Sind diese gar deckungsgleich? Braucht ein Ehrbarer Kaufmann überhaupt Corporate Compliance oder andersherum? Welchen Leitbildern folgen die beiden Begrifflichkeiten? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigten sich die Referenten und Teilnehmer einer Tagung des Forschungsinstituts für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI) in Kooperation mit der Handelskammer Hamburg, der Hamburg School of Business Administration und der Versammlung eines Ehrbaren Kaufmanns zu Hamburg e. V.. Die Ergebnisse der Veranstaltung sind in diesem Band zusammengefasst.

Link der Autoren

Forschungsinstitut für Compliance, Sicherheitswirtschaft und Unternehmenssicherheit (FORSI)

    

Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben