Doktorarbeit: Die selbstverwaltete Hedgefonds-Investment­aktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen

Die selbstverwaltete Hedgefonds-Investment­aktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen

Ausgewählte aufsichtsrechtliche Fragen des InvG (2007) unter besonderer Berücksichtigung des Verbots des öffentlichen Vertriebs und unter Ausschluss bilanzrechtlicher Aspekte

Studienreihe wirtschaftsrechtliche Forschungsergebnisse, Band 143

Hamburg 2010, 624 Seiten
ISBN 978-3-8300-4900-5 (Print & eBook)

Asset Management, Aufsichtsrecht, Erlaubnisverfahren, Hedgefonds, Insolvenzrecht, InvAG TGV, Investmentaktiengesellschaft, Investmentgesetz - InvG, Investmentwesen, Kapitalmarktrecht, Öffentlicher Vertrieb, Prime Broker, Rechtswissenschaft

Zum Inhalt

Mit dem InvÄndG ist das Investmentgesetz grundlegend reformiert worden. Der Verfasser stellt die für die InvAG und die Hedgefonds nunmehr geltenden Bestimmungen des Investmentgesetzes umfassend dar. Hierbei wird das Genehmigungsverfahren, die Ausgabe und Rücknahme von Aktien, die Bildung von Teilgesellschaftsvermögen, die bestehenden Insolvenzrisiken und die Definition des Hedgefonds ausführlich besprochen. Dem Verbot des öffentlichen Vertriebes widmet der Verfasser einen eigenen Abschnitt. Das Verbot ist auch für ausländische, nicht zum öffentlichen Vertrieb zugelassene Investmentanteile (UCITS und Non-UCITS) von besonderer Bedeutung.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben