Dissertation: Zur literarischen Technik bei Prudentius‘ Peristephanon

Zur literarischen Technik bei Prudentius‘ Peristephanon

Gebrauchen und Ersetzen

Schriftenreihe altsprachliche Forschungsergebnisse, Band 7

Hamburg 2008, 374 Seiten
ISBN 978-3-8300-3739-2 (Print), ISBN 978-3-339-03739-8 (eBook)

Architekturbeschreibung, Aurelius Prudentius Clemens, Chresis, Ekphrasis, Hagiographie, Lateinische Philologie, Literaturwissenschaft, Märtyrer, Narratologie, Peristephanon, Prudenz, Spätantike, Sprachwissenschaft, Topoi, Toposforschung

Zum Inhalt

Im Spannungsfeld von Dichtung und Dogma verfasst Aurelius Prudentius Clemens im ausgehenden 4. Jh. seine Märtyrergedichte. Er knüpft in ihnen an die Traditionen christlicher Heiligendarstellung ebenso an wie an Traditionen der Antike. Geschickt verbindet er Unterhaltung und Erbauung. Durch bewusste narrative Gestaltung erscheinen die Heiligen der Kirche als Ansprechpartner für jeden Anlass.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben