Doktorarbeit: Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren unternehmerischen Denkens und Handelns

Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren unternehmerischen Denkens und Handelns

Eine empirische Analyse mittelständischer Unternehmen

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 134

Hamburg , 360 Seiten

ISBN 978-3-8300-0779-1 (Print)

Zum Inhalt

Das ausgehende 20. Jahrhundert hat die Stellung deutscher Unternehmen sowohl auf den internationalen als auch auf den nationalen Märkten erheblich verändert. Seit vielen Jahren beherrschen Technisierung, Globalisierung und Liberalisierung das Wirtschaftsgeschehen in den Industrie- und Schwellenländern. Diese Veränderungsprozesse auf der Angebots- und der Nachfrageseite führen dazu, daß sich die Unternehmen permanent neuen Herausforderungen stellen müssen. In diesem Zusammenhang wird von vielen Seiten immer wieder die Forderung nach mehr unternehmerischem Denken und Handeln gerade in deutschen Unternehmen laut.

Der Autor geht der Frage nach, welche Maßnahmen ein Unternehmen ergreifen soll, um den Herausforderungen zu begegnen und welche Wirkungen von diesen Maßnahmen auf das unternehmerische Denken und Handeln ausgehen. Auf der Basis einer Integration bestehender Forschungserkenntnisse und einer eigenen explorativen Untersuchung in den Branchen Textil, Feinmechanik und Optik sowie Biotechnologie analysiert er die relative Bedeutung einzelner Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren und illustriert deren Umsetzung anhand von konkreten Beispielen.

Das Buch richtet sich an Dozenten und Studenten der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Innovationsmanagement, Unternehmertum und Strategisches Management sowie an Führungskräfte in Unternehmen, die nach einer geeigneten Orientierung bei der Implementierung von unternehmerischen Denken und Handeln suchen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲