Forschungsarbeit: Wie wir die Fremden sehen
Nicht mehr lieferbar

Wie wir die Fremden sehen

Russen-, Rumänen- und Polenbilder im aktuellen deutschen Pressediskurs

Schriften zur Kulturwissenschaft, Band 40

Hamburg , 122 Seiten

ISBN 978-3-8300-0330-4 (Print)

Zum Inhalt

Als Literatur- und Kulturwissenschaftlerinnen beschäftigen sich die Autorinnen in dieser Arbeit mit Fremd- und Eigenbildern in den Medien. Ausgehend vom Wissen um die Traditionen, wie Deutsche in der Vergangenheit Fremde sahen, ist es ihnen wichtig, danach zu fragen, wie sich heute Einstellungen Deutscher gegenüber den näheren und ferneren Nachbarn des östlichen Europa in Bildern von ihnen zeigen, die speziell in Printmedien entworfen werden.

Als Materialbasis für die Untersuchung werden zwischen 1987 und 1998 erschienene Beiträge aus den Nachrichtenmagazinen DER SPIEGEL und FOCUS, aus der Wochenzeitung DIE ZEIT, dem ZEIT/magazin sowie aus der Illustrierten STERN herangezogen. Dabei handelt es sich um so genannte Output-Medien, die zu den „Meinungsmachern“ in der Bundsrepublik gezählt werden.

Bei den Analysen beschränken sich die Autorinnen vorwiegend auf Reportagen und Berichte, die den Aufenthalt von Osteuropäern in Deutschland erörtern, und zwar eingegrenzt auf die Themen Abzug der russischen Soldaten, Kriminalität und Arbeitskräfte. Es könnte zwar scheinen, als seien damit vor allem negativ besetzte Beispiele ausgewählt worden, es ist jedoch unbestritten, dass diese Themen Schwerpunkte in der Berichterstattung des Untersuchungszeitraums darstellen.

Die Analysen wollen die jeweiligen Konstruktionen des Fremden und ihre textstrategische Realisierung aufdecken sowie deren spezifische Funktionen im Rahmen des Ost-West-Diskurses beschreiben. Dabei orientieren sie sich an folgenden Leitfragen:

  • Wie sehen die durch die Printmedien vermittelten Bilder von diesen Fremden aus, also Bilder von Polen, Russen, Rumänen u.a., die sich in Deutschland aufhalten?
  • Wird auf tradierte Stereotype zurückgegriffen? Welche Funktionen kommen ihnen in den Texten zu?
  • Was wird mit diesen Bildern über die Personen als Angehörige einer anderen Kultur vermittelt?
  • Was wird mit diesen Bildern über die Personen als Angehörige einer anderen Kultur vermittelt?

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲