Dissertation: Die Metapher in der Metaphysik

Die Metapher in der Metaphysik

Eine Untersuchung über das metaphysische Konzept der Philosophie Arthur Schopenhauers

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie, Band 164

Hamburg 2020, 140 Seiten
ISBN 978-3-339-11504-1 (Print), ISBN 978-3-339-11505-8 (eBook)

Blumenberg, Erkenntnistheorie, Metapher, Metaphysik, Nietzsche, Philosophie, Reformation, Schopenhauer, Wille, Wirtschaftspolitik, Wissenschaftstheorie, Zölibat, Zollbefreiungen

Zum Inhalt

Der Einfluss, den Schopenhauers Philosophie auf die nachfolgende Denkgeschichte im 19. bzw. 20. Jahrhundert genommen hat, ist immens. Er agiert vor dem Hintergrund einer philosophischen Epochenschwelle. Welche Art von Philosophie ist nach Kants kritischer Wende noch möglich?

›Wille‹ ist das zentrale Movens von Schopenhauers Philosophie und hat eine erhebliche Rolle im Gesamtgefüge. ›Wille‹ wird von Schopenhauer allerdings nicht rational begründet, sondern als Trieb, dunkles Unbewusstes definiert. Wenn Schopenhauers Metaphysik nicht rational gedeutet werden kann, welche Art von Metaphysik entwirft er dann?



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben