: Kapazitätsorientierte dynamische Losgrößen- und Ablaufplanung bei Sortenproduktion

Kapazitätsorientierte dynamische Losgrößen- und Ablaufplanung bei Sortenproduktion

Schriftenreihe innovative betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, Band 42

Hamburg , 302 Seiten

ISBN 978-3-86064-122-4 (Print)

Zum Inhalt

Eine erklärte Zielsetzung dieser Arbeit ist es, einen Bogen von den allgemeinen Grundlagen der Produktionsplanung bis hin zur Entwicklung von speziellen Lösungsverfahren für die Planungsprobleme im ausgewählten Teilbereich der Losgrößen- und Ablaufplanung zu schlagen. Die Begründung für eine derart breite Anlage des Themas liegt im Grundgedanken der „Integration“, der sich gewissermaßen als roter Faden durch die gesamte Arbeit zieht. Das Verständnis für die Notwendigkeit einer integrierten Betrachtungsweise der Teilprobleme der Produktionsplanung, aber auch für die damit verbundene Problematik, setzt die Kenntnis der grundlegenden Strukturen des gesamten Planungsbereichs und der wesentlichen Bestimmungsfaktoren für die zu treffenden Entscheidungen voraus.

Der Schwerpunkt der Betrachtungen liegt auf der Losgrößenbestimmung und ihren Wechselwirkungen mit der zeitlichen Ablaufplanung und betrifft somit die zentralen Aufgaben im Übergang von der mittel- zur kurzfristigen, von der mengen- zur zeitorientierten Planungsebene. Die genannten Teilprobleme werden in der Regel sukzessiv gelöst, indem erst die Losgrößen isoliert bestimmt und dann als feste Aufträge in der nahgeschalteten Ablaufplanung den verfügbaren Betriebsmitteln zeitlich zugeordnet werden. Die Realisierbarkeit dieser Vorgaben kann dabei nur durch die weitgehende Abstimmung der Teilpläne gesichert werden, die eine Erfassung der wesentlichen ablaufrelevanten Aspekte wie der Strukturen des Produktionssystems, der zeitlichen Kapazitätseinteilung und der Reihenfolgebeziehungen zwischen den Produktsorten bereits bei der Festlegung der Losgrößen erforderlich macht.

Obwohl eine solche Integration an Bedeutung gewinnt, je mehr die Interdependenzen durch Beschränkungen der Kapazität verstärkt werden, finden letztere in Planungskonzepten und -modellen oft nur wenig Berücksichtigung. Demgegenüber wird die dynamische Losgrößenplanung unter Kapazitätsrestriktionen in den Mittelpunkt dieser Arbeit gestellt und begründet so eine größere Realitätsnähe der Forschung. Der Themenkreis wird jedoch - um den skizzierten Schwerpunkt herum - durchaus weiter gefasst und reicht von den allgemeinen Inhalten der Produktionsplanung bis hin zur programmtechnischen Realisierung einzelner Vorschläge für spezielle Lösungsverfahren. Im einzelnen wird

  • die Losplanung als Teilproblem der Produktionsplanung und ihre Wechselwirkungen mit anderen Planungsbereichen beschrieben,
  • die Bedeutung einer integrierten Losplanung im Rahmen der aktuellen Konzepte zur Produktionsplanung und -steuerung aufgezeigt,
  • der Forschungsstand in Bezug auf neue Losgrößenmodelle und ihre Eignung für eine integrierte Belegungsplanung dargestellt und
  • der aussichtsreichste Modelltyp aufgegriffen, um Ablaufaspekte zu erweitern und schließlich geeignete Lösungsansätze zu entwickeln.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲