Forschungsarbeit: Von Bauern und Bäckern – Rußland in der Geschichte der Auswanderung aus Hessen

Von Bauern und Bäckern – Rußland in der Geschichte der Auswanderung aus Hessen

Zum 250. Jubiläum des Aufbruchs an die Wolga 1766

Schriften zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Band 30

Hamburg 2017, 134 Seiten
ISBN 978-3-8300-9466-1 (Print & eBook)

Auswanderung, Geschichtswissenschaft, Hessen, Migration, Rußland, Rußlandauswanderung, Wolga

Zum Inhalt

Es handelt sich hier um die erste Gesamtdarstellung der Geschichte der Auswanderung aus dem Gebiet des heutigen Landes Hessen vom 18. bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts. Gestreift werden auch Vorgänge in benachbarten Territorien des Heiligen Römischen Reiches wie Trier, Mainz oder Würzburg. Es geht dabei nicht um Einzelauswanderer, sondern um eine Migration, die in größeren Gruppen stattgefunden hat. Der Band befasst sich neben der Rußlandauswanderung auch mit allen anderen in der hessischen Überlieferung nachweisbaren Auswanderungswellen oder Saisonarbeiterströmen in die übrigen Teile der Welt. Für Genealogen, die sich mit Emigranten nach Amerika, Australien, Afrika, Algerien, Dänemark, die Niederlande, Ostpreußen, Polen, Rußland oder Ungarn befassen, verweist er auf die zugänglichen, gedruckten Findmittel. Vorangestellt ist ein Überblick über die heute in Hessen erhaltenen und die verlorenen historischen Quellen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben