Dissertation: Globale Bildungsideen

Globale Bildungsideen

Theoretisches Fundament und eine fallstudiengestützte Analyse zur Umsetzung der Bildungsgedanken des Club of Rome an zertifizierten Schulen

EUB. Erziehung - Unterricht - Bildung, Band 178

Hamburg 2016, 372 Seiten
ISBN 978-3-8300-9250-6

Antizipatorisches Lernen, Bildungsgedanke, Club of Rome, Club of Rome Schule, Erziehungswissenschaft, Fallstudie, Globales Lernen, Innovatives Lernen, Komplexität, Partizipatorisches Lernen, Schulpädagogik, systemisches Denken, Vernetztes Denken

Zum Inhalt

Das gegenwärtige unkontrollierte Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum führt, sofern es unverändert anhält, im 21. Jahrhundert zu einer Krise der Menschheit. Diese knapp formulierte Aussage stellte 1972 den zentralen Befund der Studie Die Grenzen des Wachstums dar. Die Einsicht in die Endlichkeit der Ressourcen auf der Erde und die Belastbarkeit der Umwelt war zu dieser Zeit noch kaum in den Köpfen der Menschen angekommen. Die detaillierten Zukunftsprognosen der vom ‘Club of Rome‘ in Auftrag gegebenen Studien sollten hier aufrütteln.

Der Club of Rome ist davon überzeugt, dass durch die Entwicklung eines Bewusstseins für globale wirtschaftliche, politische und natürliche Zusammenhänge auf der Erde ein Umdenken erreicht werden kann, das den Menschen dazu befähigt, die drohende Krise auf der Welt zu verhindern. Dieses Umdenken kann, so der Club of Rome, gerade durch die Bildung vermittelt werden.

Das Bemühen um eine veränderte Sicht auf die Welt findet seine praktische Umsetzung in Deutschland im von der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome initiierten und durchgeführten Projekt „Club of Rome Schule“. Dabei handelt es sich um ein Label, das besonderen Schulen in Deutschland nach einem Bewerbungsprozess verliehen wird.

Dieses Projekt wurde bisher nicht erforscht. Zur Genese des Bildungskonzeptes des Club of Rome und zur konkreten Umsetzung dieser Gedanken in der Praxis liegen bisher keine Forschungsarbeiten vor. Insofern handelt es sich bei dieser Publikation um eine Pionierarbeit, in der erstmals der gedankliche Weg des Club of Rome zur Bildung nachgezeichnet und empirisch anhand einer qualitativen Mehrfallstudie am Beispiel des Projekts Club of Rome Schule untersucht wird.



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben